da! Architektur in und aus Berlin — 2008

Sana Klinikum Lichtenberg (Oskar-Ziethen-Krankenhaus)

Deubzer König Architekten


Der Neubau, Ergebnis eines beschränkten Realisierungswettbewerbs aus dem Jahr 1995, ergänzt an der Ecke eines Blocks die denkmalgeschützte Pavillonanlage von Johannes Uhlig aus den Jahren 1911 bis 1914. Im Neubau sind zentrale Bereiche konzentriert: im Erdgeschoss Aufnahme, Rettungsstelle und Radiologie, im 4. Obergeschoss ein OP-Zentrum mit fünf Sälen und die Intensivstation. Auf den drei Ebenen dazwischen liegen sechs Stationen mit je 34 Betten. Für den Ausbau des Stahlbetonskelettbaus entwickelten die Architekten ein Farb- und Materialkonzept, um eine wohnliche und wiedererkennbare Umgebung zu schaffen. Eine Verteilerhalle hinter dem Haupteingang verbindet den Neubau mit dem einstigen Isoliergebäude. Im Untergeschoss führt diese Halle das Gangsystem des Bestandsbaus in den Neubau weiter, auf der Erdgeschossebene verbindet eine Brücke Alt- und Neubau.

Sana Klinikum Lichtenberg (Oskar-Ziethen-Krankenhaus)

Fanningerstraße 32
10365 Berlin

Deubzer König Architekten

Bauherr

Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH

Projektdaten

BGF: 18.000 m²
BRI: 72.000 m³
Baukosten: 3.000 EUR/m²

   

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.