Neubau Zentrum für Sprachforschung und Sprachtechnologie Universität Saarbrücken

Bildung & Wissenschaft — 2006

av-a Veauthier Architekten


4-geschossiger Neubau als erstes fertiggestelltes Gebäude der Rahmenplanung zum Universitätscampus. Auf rund 1.800 qm arbeiten Wissenschaftler verschiedener Fachbereiche an Themen der Spracherkennung und Sprachsteuerung. Das Haus befindet sich in unmittelbarer Nähe der bestehenden Institutsgebäude aus den 1960er Jahren auf einem Geländeteil mit bisher dichtem Baumbestand. Eine dreigeschossige, nach zwei Seiten verglaste Halle ist das Herzstück des Gebäudes. Treppen führen hier in wechselnder Richtung zu den fünf Splitlevels mit den Sprachlaboren und den Konferenz-und Vortragssälen. Die Podeste sind mit Lounge-Möbeln ausgestattet.
Vorherrschende Materialien in den Innenräumen sind schwarzer Granit, Sichtbeton und Kirschbaumfurnier. Die Fassade ist bestimmt durch Sichtbeton und Bänder aus Waschbeton.Der an der Waldseite gelegene Vortragssaal ist mit einer Lamellenfassade aus massiven Lärchenholzpfosten verkleidet.

Neubau Zentrum für Sprachforschung und Sprachtechnologie Universität Saarbrücken

Im Stadtwald
66123 Saarbrücken St. Johann

av-a Veauthier Architekten

Dipl.-Ing. Andreas Veauthier, Freischaffender Architekt

Bauherr

Ministerium für Bildungund Wissenschaft, Ministerium für Finanzen und Bundesangelegenheiten

Projektdaten

Nutzfläche: 1.250 m²
BRI: 5.880 m³
Baukosten: 2.786 EUR/m²