Neubau Nachbarschaftshaus Kiezspinne

da! 2006 — 2006

Buddensieg . Ockert . Architekten


Neubau eines Nachbarschaftshauses als 1. Preis eines eingeladenen, einstufigen Realisierungswettbewerbes 2003 mit acht Teilnehmern. Das Bauvorhaben wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Urban II) gefördert. Nutzer des Hauses ist der Verein Kiezspinne e.V., der Gemeinwesenarbeit für die Bewohner des Gebietes Frankfurter Allee betreibt. Für den Neubau wurde ein altes Schulgebäude abgerissen. Er soll sich durch seine Form von der vorhandenen Plattenbaustruktur der angrenzenden Hochhäuser unterscheiden und den Eingang des angrenzenden Parkes markieren.
Das 2-geschossige Foyer mit dem Café ist das Zentrum des Hauses. Es ist für Ausstellungen, Veranstaltungen und Feste geeignet. Untergebracht sind u. a. ein Seniorenbereich und ein Bürgerforum. Die Glasmosaikfenster der ehemaligen Schule wurden in die Außenwand des Saals integriert und unterstreichen den festlichen Charakter des Raumes.

Neubau Nachbarschaftshaus Kiezspinne

Schulze-Boysen-Straße 38
10365 Berlin (Lichtenberg)

Buddensieg . Ockert . Architekten

Dipl.-Ing. Sedina Buddensieg, Freischaffende Architektin
Dipl.-Ing. Gerd Ockert, Freischaffender Architekt

Bauherr

Kiezspinne FAS e. V.

Projektdaten

Nutzfläche: 1.313 m²
BRI: 6.134 m³
Baukosten: 1.140 EUR/m²