da! Architektur in und aus Berlin — 2012

Museum für Luftfahrt

Pysall Architekten


Neubau für das "Muzeum Lotnictwa Polskiego" auf dem Gelände des Flugfelds Rakowice-Czyzyny, dem ältesten auf dem Boden des heutigen Polens. Die denkmalgeschützten Hangars lieferten das Maß für die quadratische Grundplatte des Neubaus und dessen Höhe. Der dreiflügelige und dreigeschossige Betonbau folgt Formen, wie sie beim Falten von Papierfliegern oder Windrädern entstehen. An den Enden öffnen sich die Flügel mit weiten Verglasungen. Im größten Flügel, der die Haupthalle bildet, sind historische Fluggeräte zu sehen. Ein unter Bodenniveau abtauchendes 3–D–Kino steht als geschlossenes Volumen im Raum. Im ersten Obergeschoss liegen – zur Halle hin verglast – ein Restaurant mit Bar, die Bibliothek und ein Vortragssaal. Im obersten Geschoss ist die Verwaltung untergebracht. Unterschiedliche Temperaturzonen, natürliche Lüftung und intensive Tageslichtnutzung sorgen für einen ressourcenschonenden Betrieb.

Museum für Luftfahrt

Aleja Jana Pawla II 39
30-969 Krakau
(Polen)

Pysall Architekten Dipl.-Ing. Justus Pysall
(Entwurf: Pysall . Ruge Architekten mit Bartlomiej Kisielewski)

Bauherr

Muzeum Lotnictwa Polskiego w Krakowie

Projektdaten

BGF: 4.500 m²

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.