da! Architektur in und aus Berlin — 2013

Museum der Bayerischen Könige

Staab Architekten


Umbau und Ergänzung eines Hotelkomplexes zum Museum für die Geschichte des Hauses Wittelsbach. Das denkmalgeschützte Gebäude liegt am Alpsee mit Blick auf die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Das Haupthaus beherbergt nun wieder ein Restaurant mit großer Uferterrasse. Die Stockwerke darüber sollen als Hotel genutzt werden. Nach außen sichtbar wird der Umbau über dem einstigen Speisesaal, in dem das Museumsfoyer untergebracht ist. Darüber entstand ein neues Obergeschoss – unter einem dreiteiligen Tonnendach mit filigranem Stahltragwerk. Ein großer Ausstellungssaal bildet das Mittelschiff. Die beiden äußeren Tonnengewölbe sind halbiert und geben durch hohe Verglasungen den Blick auf See und Berge frei. Im benachbarten Jägerhaus setzt sich der Ausstellungsrundgang in sensibel sanierten Räumen fort. Das Projekt erhielt den Preis des Deutschen Stahlbaues 2012.

Museum der Bayerischen Könige

Alpseestraße 27a–b
87645 Hohenschwangau

Staab Architekten

Bauherr

Wittelsbacher Ausgleichsfonds, vertreten durch seine TG Schlosshotel Lisl GmbH & Co. KG

Projektdaten

BGF: 6.100 m²
BRI: 22.200 m³

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.