Ministerium des Innern des Landes Brandenburg

Bildung & Wissenschaft — 2006

SEHW Architektur


Umbau und Sanierung zweier Gebäude (Haus F und Knobelsdorffhaus) in exponierter Lage am Lustgarten. Es handelt sich um Teile einer größeren Baumaßnahme. Haus F, 1938/39 als Unterkunftsgebäude für eine Hundertschaft der Schutz- und Staatspolizei Potsdam gebaut, wurde während der letzten Jahrzehnte verschieden genutzt und mehrfach umgebaut. Der mittlere Gebäudeteil wurde nun um ein Geschoß ergänzt. Im Gebäude befinden sich jetzt Büros des Ministeriums und ein flexibel zu nutzender Schulungs- und Veranstaltungsraum.
Das Knobelsdorffhaus, 1751/53 gebaut, befindet sich innerhalb des Gesamtgeländes an exponierter Stelle. Es rahmt gemeinsam mit seinem städtebaulichen Pendant den Eingang zur Liegenschaft. Es wurde umgebaut, vollständig grundsaniert und durch ein neues Treppenhaus ergänzt. Untergebracht sind der Leitungsbereich des Ministeriums des Innern, Büro- und Veranstaltungsräume.

Ministerium des Innern des Landes Brandenburg

Henning-von-Tresckow-Straße 11-13
14467 Potsdam

SEHW Architektur

Dipl.-Ing. (FH) Xaver Egger, Freischaffender Architekt

Bauherr

Liegenschafts- und Bauamt Potsdam

Projektdaten

Nutzfläche: 3.226 m²
BRI: 18.970 m³
Baukosten: 1.400 EUR/m²