da! Architektur in und aus Berlin — 2012

Kolonnadenhof Museumsinsel

Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH


Neugestaltung der Außenanlagen um die Alte Nationalgalerie. Das Projekt bildet den ersten Bauabschnitt der Gestaltung aller Freiräume der Museumsinsel, die 2001 in einem Realisierungswettbewerb entschieden wurde. Die Gliederung des Hofs folgt der historischen Struktur. Der lange eingelagerte Vierpassbrunnen wurde vor der Freitreppe aufgebaut, Bronzen sind wieder in der Fläche dieses Skulpturengartens verteilt. Doch die alte Höhendifferenz zwischen Straße und Fußgängerwegen ist aufgehoben. Das sichert Barrierefreiheit. Stattdessen fassen nun Randsteine, in die die Beleuchtung integriert ist, die Grünflächen. Flache Buchsbaumpflanzungen unterschiedlicher Blattform und -farbe schaffen ein geometrisches Relief: Im Zentrum ragen sie als Kreisscheiben aus dem Rasen auf. Auf den Seitenstreifen zu Spree und Neuem Museum bilden sie dagegen eine zusammenhängende Fläche mit rechtwinkligen Aussparungen.

Kolonnadenhof Museumsinsel

Bodestraße 1–3
10178 Berlin

Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH

Bauherr

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Projektdaten

Fläche: 9.000 m²

   

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.