da! Architektur in und aus Berlin — 2009

Feuerwehr Neuseddin

Roswag & Jankowski Architekten mit ZRS Architekten Ingenieure


Das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr besteht aus einer fünf Meter hohen Fahrzeughalle, die mit einem vier Meter hohen Seitenflügel einen Winkel bildet. Im Seitenflügel finden Lagerräume und Umkleiden, Schulungs- und Versammlungsräume Platz. Die ganze Anlage entstand in Holzbauweise. Wand- und Deckenelemente wurden im Werk vorgefertigt. Die Fassade ist mit Lärchenholz verschalt. Dahinter liegt ein Dämmaufbau mit einer 24 Zentimeter starken Celluloseschicht. Diese Hülle und eine abgestimmte Gebäudetechnik reduzieren den Primärenergiebedarf für die Heizung auf 21 kWh pro Quadratmeter und Jahr. Die Verwendung nachwachsender, natürlicher Rohstoffe wie Holz und Cellulose senkte zudem den Energieverbrauch bei Baustoffgewinnung und Bauausführung.

Feuerwehr Neuseddin

Kunersdorfer Straße 3
Neuseddin
14554 Seddiner See

Roswag & Jankowski Architekten mit ZRS Architekten Ingenieure

Bauherr

Gemeindeverwaltung Seddiner See

Projektdaten

BGF: 775 m²
BRI: 3.700 m³
Baukosten: 840.000 EUR

   

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.