da! Architektur in und aus Berlin — 2009

e3

Kaden Klingbeil


Das siebengeschossige Holzhaus für eine Baugruppe entstand in Prenzlauer Berg als Pfosten-Riegel-Konstruktion mit aussteifenden Massivholzwänden. Außen sind die Holzelemente mit Mineralwolle verkleidet. Das verbessert die Dämmeigenschaften, dient aber – weil es die tragenden Teile verkapselt – auch dem Brandschutz. Zur Sicherheit bei Feuer wurde der Treppenturm separat angelegt und in Stahlbeton ausgeführt. Brücken verbinden ihn mit jedem Geschoss. Die Wandelemente und die Elemente der Holz-Beton-Verbunddecken wurden vorgefertigt. Das Projekt hat europaweit Modellcharakter, weil es mit konstruktiven Neuerungen wie speziellen Stahlknotenverbindungen und Flachunterzügen den Spielraum für das Bauen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz auslotet: Der Primärenergieaufwand für den Rohbau liegt 70 Prozent unter dem einer traditionellen Konstruktion, der errechnete Energiebedarf des Hauses unter 40 kWh/m² (KfW40-Standard).

e3

Esmarchstraße 3
10407 Berlin

Kaden Klingbeil

Bauherr

Baugruppe e3 Bau GbR

Projektdaten

BGF: 1.260 m²
BRI: 4.170 m³
Baukosten: 1,62 Millionen EUR

   

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.