Aus- und Fortbildungszentrum des Landes Brandenburg

Bildung & Wissenschaft — 2009

Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH


Zwei Neubauten für das Bildungszentrum des Landes Brandenburg. Das Hörsaal- und das Seminargebäude liegen als getrennte, aber aufeinander bezogene Häuser an einer neuen Straße, die in weitem Bogen das Areal erschließt. Das Äußere beider Bauten bestimmen umlaufende Fensterbänder in der Steinfassade und Einschnitte im Baukörper, die die Gebäudegeometrie variieren. Bei beiden Häusern markieren solche Einschnitte die Eingänge. Während das Seminargebäude Fortbildungsveranstaltungen vorbehalten ist, bildet das ungleich größere Hörsaalgebäude zusammen mit der benachbarten Mensa die zentrale Anlaufstelle der Einrichtung. Neben Seminarräumen und Vorlesungssälen für fast 700 Studenten beherbergt es eine Druckerei, eine Bibliothek und weitere Sonderflächen. Der Innenhof bildet als offenes Foyer den Mittelpunkt des Komplexes.

Aus- und Fortbildungszentrum des Landes Brandenburg

Schillerstraße 6
15711 Königs Wusterhausen

Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH

Bauherr

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen

Projektdaten

BGF: 9.300 m²
BRI: 36.000 m³
Baukosten: 13,3 Millionen EUR