da! Architektur in und aus Berlin — 2006

3 Räume: Ausstellungsarchitektur zu Egon Eiermann

Nägeliarchitekten


Die Ausstellung »Kontinuität der Moderne« wurde im April 2005 in drei sehr unterschiedlichen Museumsräumen gezeigt: in der Städtischen Galerie Karlsruhe, einer weitläufigen Industriehalle mit extremen Raumhöhen, im Bauhausarchiv in Berlin, in kleineren, durch Rampen verbundenen Räumen und in der Wechselausstellungshalle des Neuen Museums in Nürnberg, einem strengen, gestalterisch hochorganisierten quadratischen Raum.
Um den sehr unterschiedlichen Ausstellungsstücken und den verschiedenen Ausstellungsorten gerecht zu werden, wurden variabel einsetzbare Bausteine entwickelt. Ein unterschiedlich zusammensetzbarer Tisch aus speziell eingefärbten Eternitplatten diente dazu, die Modelle und Materialien zu präsentieren. Ausstellungstafeln aus gekrümmten Enternit- und Plexiglasplatten zeigten Großfotos, Zeichnungen, Briefe und Publikationen.

3 Räume: Ausstellungsarchitektur zu Egon Eiermann

Berlin, Karlsruhe, Nürnberg

Nägeliarchitekten

Prof. Dipl.-Ing. Walter Nägeli, Architekt
Dipl.-Ing. Gudrun Sack, Freischaffende Architektin

Bauherr

Städtische Galerie Karlsruhe, Universität Karlsruhe

Projektdaten

Nutzfläche: 800 bis 2.000 m²
Baukosten: 180.000 EUR/m²

   

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.