Technische/ r Tarifbeschäftigte/ r (m/w/d) im Referat II E - Oberste Bauaufsicht, EGr 12
Arbeitsgebiet:

• Baugenehmigungen und Zustimmungen für Vorhaben des Bundes und der Länder,
• Baugenehmigungen für Botschaftsvorhaben und Flüchtlingsunterkünfte,
• Prüfung von Brandschutznachweisen, Bauüberwachung der Brandschutzmaßnahmen,
• Widerspruchsentscheidungen in den Fällen des § 88 BauO Bln einschließlich im Wege der Durchentscheidung erteilter Baugenehmigungen, Vorbescheide usw.,
• Sanierungsrechtliche, entwicklungsrechtliche und planungsrechtliche Genehmigungen,
• Teilnahme an eBG-Testverfahren und Anwendertreffen,
• Beratende Teilnahme an Wettbewerben.
Profil
Anstellungsdauer:
unbefristet (vorbehaltlich des Beschlusses des Berliner Abgeordnetenhauses zum Haushaltsgesetz 2020-2021)

Entgeltgruppe: 12 TV-L

Formale Anforderungen:

Abgeschlossenes Studium an einer technischen Fachhochschule der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen oder vergleichbarer Studienabschluss mit langjähriger Berufserfahrung.

Fachkompetenzen:
Sehr wichtig sind:

• umfassende Kenntnisse der BauO Bln
• Kenntnisse der Rechtsvorschriften zur BauO Bln und zur Musterbauordnung
• Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts (VwVfG, VwGO)

Wichtig sind:
• IT-Kenntnisse für das Arbeitsgebiet einschließlich des elektronischen Baugenehmigungsverfahrens
• Kenntnisse der verwaltungsspezifischen Bearbeitungsstandards

Erforderlich sind:
• Grundkenntnisse des Planungsrechts bezogen auf Einzelfallentscheidungen
• Kenntnisse des GM (Gender Mainstreaming)

Außerfachliche Kompetenzen:

Die weiteren fachlichen und außerfachlichen Anforderungen bitte ich dem Anforderungsprofil zu entnehmen, das Sie unter Angabe der Kennziffer über BueroleitungII@senSW.berlin.de anfordern können.
Sonstiges
Bewerbungsfrist:
06.12.2019

Bewerbungsanschrift:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und
Wohnen
Büroleitung I / II BL
Württembergische Straße 6
10707 Berlin


Bewerbungsunterlagen:
Aussagekräftige Bewerbungen übersenden Sie bitte unter Angabe der Kennzahl SenStadtWohn 106 / 2019 mit tabellarischem Lebenslauf einschließlich aller Nachweise für den Studienabschluss / des beruflichen Werdegangs sowie einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. einem aktuellen Arbeits- bzw. Zwischenzeugnis (nicht älter als 12 Monate) an die obenstehende Adresse. Sollte eine entsprechende Beurteilung bzw. ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegen, ist die Erstellung einzuleiten und eine zeitnahe Nachreichung zu veranlassen.

Bewerber / innen des öffentlichen Dienstes fügen eine unterschriebene Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Mitteilung der Adresse / E-Mailadresse ihrer personalaktenführenden Stelle bei.

Bewerbung per E-Mail in PDF-Format (unter 5 MB) ist möglich: BueroleitungII@senSW.berlin.de

Hinweise:
Die Auswahl für die Besetzung des Arbeitsgebietes findet in einem strukturierten Auswahlverfahren statt.
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ist bestrebt, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.
Teilzeitbeschäftigung ist bei individueller Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung dienstlicher Belange im Rahmen einer vollzeitnahen Tätigkeit möglich.
Ebenfalls ausdrücklich erwünscht ist die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die formalen Voraussetzungen erfüllen.
Auf Anfrage wird das Anforderungsprofil übersandt.

Ansprechperson:
Herr Höfer
030-90139-3951
BueroleitungII@senSW.berlin.de
Ansprechpartner
Herr Höfer
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Büroleitung I/II
030 90139-3951
Württembergische Straße 6
10707, Berlin
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.