Referendarinnen und Referendare im Laufbahnzweig Landespflege (w/m/d)
Das Referendariat im Laufbahnzweig Landespflege wird im Rahmen eines Vorbereitungsdienstes für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des technischen Dienstes durchgeführt und dauert regelmäßig zwei Jahre einschließlich der Prüfungszeit. Die Referendarinnen und Referendare werden zu Beamtinnen und Beamten auf Widerruf ernannt.

Ziel des Referendariats ist es, Nachwuchskräfte für den höheren technischen Verwaltungsdienst auszubilden und auf eine spätere verantwortungsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst vorzubereiten. Die Ausbildung beinhaltet zum einen, das auf der Hochschule erworbene Wissen in der Praxis anzuwenden und zu ergänzen. Zum anderen werden umfassende Kenntnisse vor allem auf den Gebieten Verwaltung, Recht, Planung und Führungsaufgaben sowie Wirtschaftlichkeit vermittelt. Neben dem Kennenlernen fachbezogener Schwerpunktbereiche der Laufbahnaufgabe sowie der damit zusammenhängenden Verwaltungs- und Arbeitsabläufe gehört zur Ausbildung auch der Besuch von praxisbezogenen Lehrveranstaltungen. Der Vorbereitungsdienst endet mit dem Staatsexamen.
Profil
Sie erfüllen...
•die gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis.

Sie haben...
•einen konsekutiven Studiengang der Fachrichtung Landespflege/ Landschaftsplanung oder einen vergleichbaren Studiengang in den unten angegebenen Fachrichtungen mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossen, sofern dabei das in den Sondervorschriften der Fachrichtungen* festgelegte Wissensspektrum nachgewiesen wird

oder
•ein Masterabschluss an einer (Fach-)Hochschule abgeschlossen, soweit er für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 akkreditiert wurde.

Geeignete Studienfachrichtungen sind u.a. Landespflege und Naturschutz, Landschaftsplanung, Landschafts- und Freiraumentwicklung, Landschaftsarchitektur, Umweltplanung oder vergleichbare Studiengänge.

*siehe dazu: Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für den Zugang zum zweiten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der technischen Dienste des Landes Berlin (APO-TD-Referendariat-VO) in der jeweils geltenden Fassung.
Sonstiges
Wir bieten...
•einen breiten und tiefen Einblick in viele Arbeitsbereiche der Berliner Verwaltung,

•die Teilnahme an speziell auf die Ausbildungsziele zugeschnittenen Lehrgängen,

•ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima

•Sozialversicherungsfreiheit und Beihilfen nach der Landesbeihilfeverordnung,

•eine Hauptstadtzulage allein als monatlichen steuerpflichtigen Zulagenbetrag in Höhe von 50 Euro oder einen monatlichen steuerfreien Zuschuss zum VBB-Firmenticket in Höhe von derzeit bis zu 55,42 Euro

•Gesundheitsmanagement und Sozialberatung

•30 Tage Erholungsurlaub im Jahr.
Ansprechpartner
Iga Pielsch
2155
90139-3474
Fehrbelliner Platz 4
10707 Berlin
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.