Baukostenplanung nach der neuen DIN 276

Termin

Montag, 20. Mai 2019, 16.00 bis 20.15 Uhr

Unterrichtseinheiten: 5

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architektinnen, Architekten und Planende mit Vorkenntnissen in der Kostenplanung.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet

Kostenplanung, Wirtschaftlichkeit des Planens und Baues

Lernziel

Die Teilnehmenden lernen die Neuerungen der DIN 276 2018-12 kennen und erhalten Informationen zur Struktur und Aufbau. Dabei geht es auch um Fragen des Leistungsumfangs, um Methoden und Schnittstellen sowie um Risiken bei der Kostenplanung.

Mit der Neufassung der DIN 276 liegt die Aktualisierung eines der grundlegenden Regelwerke des Planens und Bauens vor. Viele bislang nicht genormte Anforderungen an die Kostenplanung haben nun Eingang in das Regelwerk gefunden und werden zukünftig bei der Bewertung der Planungsleistungen als Maßstab angelegt werden.
Von Bedeutung ist darüber hinaus, dass die Ermittlungstiefe der verschiedenen Kostenermittlungsstufen angehoben wurde, so dass nun bereits bei der Kostenschätzung die Kosten auf Grundlage von Grobelementen zu ermitteln ist. Insoweit trägt die aktuelle Fassung der Norm den gestiegenen Anforderungen an die Kostenplanung rechnung. Der Anwendungsbereich der Norm hat sich erweitert, so dass nunmehr alle Kosten des Bauwesens incl. der Ingenieur-bauwerke in einer Norm geregelt werden.
Daraus ergeben sich Änderungen bei der Zuordnung der Kostengruppen.
Das Seminar vermittelt die Inhalte der aktuellen Fassung und informiert über mögliche Verfahrensweisen bei der Kostenplanung. Dabei geht es auch um die Schnittstellen zu den anrechenbaren Kosten als Grundlage für die Honorarermittlungen.

Inhalte:
- Überblick über die Änderungen
- Leistungsumfang bei der Kostenplanung
- Kostenermittlungen, Kostenkontrolle, Kostensteuerung
- DIN 276 in der Anwendung
- Kostenermittlungsverfahren und Bildung von Kostenkennwerten
- vom Kostenrahmen bis zur Kostenverfolgung nach Gewerken,
- Besondere Themen.

Referenten

Dipl.-Ing. Frank Dahl, freischaffender Architekt und ö.b.u.v. Honorarsachverständiger, Berlin

Gebühr

Mitglieder
45,00 Euro
Absolventen
45,00 Euro
Gäste
90,00 Euro

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.