Professioneller Umgang mit unfairen Argumenten

Termin

Donnerstag, 9. Juni 2022, 10.00 bis 17.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 8

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Personen, von denen überzeugendes Auftreten erwartet wird (in Gesprächen, Verhandlungen und Streitgesprächen).

Lernziel

Am Ende des Seminars kennen die Teilnehmenden den Unterschied zwischen Überreden, Überrumpeln und Überzeugen. Sie erkennen taktische Argumentation und können dieser souveräner begegnen. Sie bleiben länger in der gelassenen Sachlichkeit und sind weniger Spielball des provozierenden Gegenübers.

Inhalt

Argumentieren heißt, mit Gründen zu streiten. Leider gelingt das nicht immer. Oft genug wird mit unfairen Argumenten gearbeitet. Ursachen sind beispielsweise unterschiedliche Interessen, Macht- und Gewinnansprüche. Doch was kann man dagegen tun? Im Seminar lernen die Teilnehmenden Möglichkeiten im Umgang mit unfairer Argumentation kennen. Sie erfahren, welche Argumentationstypen es gibt und üben jeweils den passenden Umgang. Die Teilnehmenden erlernen und trainieren, unfaire Argumente erfolgreich zu parieren - vom sachlichen Handeln bis zum gezielten Überzeugen.

Inhalte:
- unfaire Argumentation parieren
- Killerphrasen und Beziehungstöter enttarnen
- Argumentationstypen
- Imponiergehabe aufweichen
- rhetorische Strukturierungshilfen
- Schutzschilde nutzen
- klare Positionierung

Referentinnen und Referenten

Dipl.-Sprechwiss. Cäcilie Skorupinski, Dozentin für Wirtschaftsrhetorik, K + S Kommunikation GbR, Berlin

Gebühr

Mitglieder
130,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
130,00 Euro
Gäste
260,00 Euro

WARTELISTE
Das Seminar ist aktuell ausgebucht. Sie können sich aber noch für die Warteliste anmelden.
Zur Anmeldung