Basiswissen BIM – Einführung in eine neue Planungsmethode nach BIM-Standard Deutscher Architekten- und Ingenieurkammern

Termin

Mittwoch und Donnerstag, 26./27. Mai 2021, 10.00 bis 17.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 16

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten, die im Unternehmen mit der Implementierung von BIM oder der Durchführung erster BIM-Projekte betraut sind. Es ist ebenso interessant für leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von auftraggebenden Unternehmen oder von der Öffentlichen Hand und aus Behörden.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet (Absolventinnen und Absolventen)

Koordination und Überwachung

Lernziel

Am Ende des Seminars kennen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die relevanten Fachbegriffe, können die wesentlichen Strukturen eines BIM-Projektes beschreiben und die dafür notwendigen Unterlagen, Dokumente und Normen. Darüber hinaus kennen sie die wesentlichen Herausforderungen bei der Implementierung von BIM im Unternehmen und in Projekten.

BIM ist zurzeit in der Wertschöpfungskette Bau das Thema schlechthin. Seit dem „Stufenplan Digitales Planen und Bauen“ des Bundesverkehrsministeriums wird in Deutschland intensiv an der Einführung modellbasierter Prozesse für das Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken des Hochbaus und der Infrastruktur gearbeitet. Ab diesem Jahr sollten eigentlich alle Infrastrukturprojekte mit BIM bearbeitet werden. Aber was genau verbirgt sich hinter diesem Akronym? Nur eine Modeerscheinung oder doch ein ernst zu nehmender Paradigmenwechsel?

Wir wollen das gemeinsam ergründen, die Grundlagen und Grundbegriffe von BIM kennen lernen und prüfen, ob wir nicht perspektivisch sogar über BIM hinausgehen müssen, um zu verstehen, wie wir im Rahmen der allgemeinen Digitalisierung in Zukunft werden arbeiten müssen. Verschiedene Aspekte spielen dabei eine Rolle, u.a. das Wissen um Komplexität, systemisches Denken und ein Verständnis für Daten und Informationen, der "Währung" der Zukunft. Dabei müssen wir die Begriffe rund um BIM sehen wie eine Sprache, deren Vokabular wir lernen müssen, wenn wir nicht aneinander vorbeireden wollen.

Referenten

Prof. Dipl.-Arch. Daniel Mondino, freischaffender Architekt BDA, CORE architecture, Hamburg und Christian D. Esch, LL.M., Wirtschaftskanzlei Graf von Westphalen, Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Hamburg

Gebühr

Mitglieder
600,00 Euro
Absolventen
600,00 Euro
Gäste
1.200,00 Euro
Zur Anmeldung