Online-Seminarreihe "Führung: Persönlichkeit, Kompetenzen, Zusammenarbeit"
DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Termin

3 x Dienstag, 13.4., 18.5. und 8.6.2021, jeweils 9.00 bis 17.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 27

Ort

Online-Seminar

Zielgruppe

Die dreiteilige Reihe richtet sich an Führungskräfte, die noch neu in dieser Rolle sind oder ihre Rolle und Aufgaben reflektieren und weiterentwickeln möchten, und zudem an Personen, die künftig diese Aufgaben übernehmen wollen, sollen oder über eine solche Übernahme nachdenken.

Lernziel

Im Anschluss an die Seminarreihe verfügen die Teilnehmenden über ein klares Verständnis ihrer Führungsrolle in einer zunehmend komplexer werdenden Arbeitswelt. Sie haben ihre kommunikativen und kreativen Kompetenzen gestärkt und verfügen über Handwerkszeuge, mit denen sie die Zusammenarbeit im Team und im Projekt – auch unter Remote-Bedingungen –, die Motivation aller Mitarbeitenden und Beteiligten sowie die Übernahme von Verantwortlichkeiten – auch unter Remote-Bedingungen – aktiv fördern können.


Diese Fortbildung ist gemäß § 11 Abs. 1 Berliner Bildungsurlaubsgesetz als Bildungsveranstaltung anerkannt (gültig bis 20.1.2022).

Was macht eine zeitgemäße Führung aus und welche Rollen gilt es dabei auszufüllen? Welche zentralen Kompetenzen und Fähigkeiten benötigt eine Führungskraft, um sowohl von den Mitarbeitenden geschätzt zu werden, als auch in der Lage zu sein, mit den vielfältigen Herausforderungen in einer zunehmend komplexeren Arbeitswelt souverän umzugehen? Wie werden von wem welche Verantwortungen übernommen und Entscheidungen getroffen? Was ist hilfreich für eine erfolgreiche Kommunikation und die Gestaltung des Miteinander-Arbeitens – mit jedem Einzelnen wie mit dem ganzen Team – auch, wenn viele oder alle im Homeoffice arbeiten?

Unbeständigkeit, hohe Veränderungsgeschwindigkeiten, Unsicherheiten, Unklarheiten, Komplexität und Mehrdeutigkeit zeichnen die heutige Arbeitswelt zunehmend aus. Viele Führungskräfte stehen vor einer Fülle neuer Herausforderungen. Permanente Veränderungen bestimmen ihren Alltag. Die Suche nach dem einen Weg und der einzig richtigen Entscheidung wird zusehends erfolglos bleiben. Zusätzlich bewirkt die rasante Entwicklung der Informationstechnologien eine enorme Beschleunigung. Der erlebte Stress im Alltag steigt. Bei jeder anstehenden Entscheidung haben sich die zu berücksichtigenden Faktoren multipliziert und sind in ihrer Relevanz schwer gegeneinander abzuwiegen. Viele prozess- und projektorientierte Aufgaben können nicht mehr effizient nur durch Weisung oder polarisierende Entscheidungen gelöst werden. Für diese Anforderungen, denen Führungskräfte heute ausgesetzt sind, können Antworten nicht mehr mit einer einfachen Entweder-Oder-Logik gefunden werden. Klare Handlungsanweisungen und einfache Rezepte aus der Schublade gibt es nicht mehr.

Hier setzt die Seminarreihe an: die teilnehmenden Führungskräfte fit zu machen für einen zeitgemäßen und professionellen Umgang mit herausfordernden Situationen, Paradoxien und Unvorhersehbarkeiten, für die Entwicklung einer Sowohl-als-auch-Logik, für das Aushalten von Ambivalenzen, das Verstehen sozialer Systeme als Kommunikationssysteme, für emotionale Führung und für Lust auf das Gestalten von Zusammenarbeiten und Veränderungsprozessen. Aufbau von Vertrauen und die Fähigkeit zur Empathie sind dabei wichtige Größen, um improvisieren zu können und um situationselastisch zu bleiben. Damit bedeutet Führung auch immer mehr, die Übernahme von Verantwortlichkeiten zu managen und Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen die Mitarbeitenden mitdenken wollen und ihre jeweiligen Potenziale nutzen können.

In drei ganztägigen Seminarmodulen lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre Persönlichkeit als Führungskraft stärken und ihre Führungskompetenzen weiter ausbauen können. Sie erarbeiten sich wertvolles Handwerkszeug für das Führen von Teams. Darum geht es: Mitarbeitende in einer Arbeitswelt der Vielfalt und Mehrdeutigkeit ziel- und ergebnisorientiert zu führen und zugleich mit ihnen kooperativ zusammenzuarbeiten, sowie eine von Vertrauen und wechselseitiger Unterstützung geprägte Führungskultur aufzubauen, die einen konstruktiven Umgang mit Konflikten sicherstellt und situationsgerechte Entscheidungen ermöglicht. Gute Führung ist damit ein zentrales Instrument, die Handlungs- und Lernfähigkeit von Unternehmen und Büros noch weiter auszubauen.

Die Seminare können als gesamte Reihe oder auch als Einzeltermin - sofern Restplätze vorhanden sind - belegt werden.

Schwerpunkte der einzelnen Seminarmodule sind:

Modul 1: Führung und Persönlichkeit
Ich als Führungskraft | Führen in der VUCA-Welt | Von Führung 1.0 zu Führung 4.0 | Wandel des Führungsverständnisses | Zentrale Eigenschaften einer Führungskraft in komplexen Arbeitswelten | Vielfältige Rollenanforderungen | Haltung und Erwartungen | Sich selbst führen

Modul 2: Führungskompetenzen
Führungskompetenzen im Dreieck von Kommunikation, Empathie und Kreativität | Sowohl-als-auch statt Entweder-oder | Leitgedanken für den Umgang mit herausfordernden Situationen | Professioneller Umgang mit Konflikten und emotional aufgeladenen Situationen |

Modul 3: Führung und Zusammenarbeit
Neue Führungskultur: Führung als Gestaltungs- und Beziehungsmanagement | Gestalten von Zusammenarbeiten: Das große WIE | Wer trifft wann welche Entscheidungen?: Übernahme von Verantwortlichkeiten | Förderung von Motivation und Vertrauen | Teamentwicklung, Teams führen und Projekte leiten mit modernem Führungsverständnis

Referenten

Dipl.-Ing. Beate Voskamp, Mediatorin, freischaffende Landschaftsarchitektin oder Stefan Kessen, Mediator, beide geschäftsführende Gesellschafter der MEDIATOR GmbH, Berlin

Gebühr

Mitglieder
415,00 Euro
Absolventen
415,00 Euro
Gäste
770,00 Euro

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT