Planerinnen und Planer für vorbeugenden Brandschutz

Termin

21 Termine: vom 6. September 2024 bis voraussichtlich 22. Februar 2025, freitags 13.00 bis 18.00 Uhr und samstags 9.00 bis 16.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 148

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure.

Lernziel

Erkennen, verstehen und bewerten von brandschutztechnischen Fragestellungen im Bauprozess. Erstellen von Stellungnahmen und Brandschutznachweisen gem. § 66 BauO Berlin.

Inhalt

Der vorbeugende Brandschutz hat das Ziel Schaden durch ein Brandereignis von Menschen abzuwenden. Der Lehrgang Planer und Planerinnen für vorbeugenden Brandschutz soll Architekten und Architektinnen befähigen, bereits im Planungsprozess die Belange des vorbeugenden Brandschutzes in der Weise zu berücksichtigen, dass die planerischen Ziele dem nicht entgegenstehen, sondern sich idealerweise ergänzen. Sie sollen in der Lage sein, den Nachweis zu führen, dass neu geplante Gebäude, bestehende Gebäude sowie Um- und Anbauten von Gebäuden die eingangs genannte Zielstellung erfüllen.

Weiterführende Fragen und Zusendung des Lehrgangsprogramms:
Janica Bohne, (030) 29 33 07-31 oder
Dipl.-Ing. Andrea Lossau, (030) 29 33 07-11

Veranstaltungszeiten
freitags 13.00 bis ca. 18.00 Uhr
samstags 9.00 bis ca. 16.30 Uhr

Lehrgangsinhalte:
- rechtliche Rahmenbedingungen und materielle Anforderungen
- Anforderungen an Bauteile / Rettungswege / technische Anlagen
- Erarbeitung von Brandschutzkonzepten
- abwehrender Brandschutz / Belange der Feuerwehr
- organisatorischer Brandschutz
- Sonderbauten
- Exkursion Feuerwache BER

Referentinnen und Referenten

Dipl.-Ing. Birgit Rüsch, freischaffende Architektin und Sachverständige sowie verschiedene Referentinnen und Referenten

Gebühr

Mitglieder
2.500,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
2.500,00 Euro
Gäste
3.000,00 Euro
Zur Anmeldung