Design Thinking – Einführung kompakt

Termin

Mittwoch, 28. September 2022, 9.00 bis 13.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 5

Ort

Online-Seminar

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen sowie Fachleute der Planung. Angesprochen sind auch Führungskräfte, die an einer praxisorientierten Einführung in die Innovationsmethode Design Thinking in Planung und Zusammenarbeit mit Teams und Auftraggebenden interessiert sind.

Lernziel

Die Teilnehmenden lernen die kreative und gleichzeitig stark systematische Herangehensweise von Design Thinking kennen, die gerade deshalb so beliebt ist, weil sie gut an die Arbeitsweise von Planenden anschließt. Sie wissen im Anschluss an die Veranstaltung, wie sie die Methode an unterschiedliche Problemstellungen anpassen können. Mit der Visualisierung auf dem Online-Whiteboard Mural lernen die Teilnehmenden darüber hinaus ein leicht und wirkungsvoll einsetzbares Tool für die virtuelle Zusammenarbeit kennen.

Inhalt

In diesem Online-Seminar bekommen die Teilnehmenden Einblick in eine innovative und effiziente Arbeitsweise und können künftig in Planungsaufgaben stärker nutzerorientiert und in kurzen Zyklen arbeiten.

Das Buzzword Design Thinking ist derzeit in aller Munde – aber was verbirgt sich hinter der Innovationsmethode und wie kann sie dabei helfen, Projekte kreativ und effizient zu gestalten?

Design Thinking ist zugleich eine neue Denkweise und eine Sammlung von Prinzipien und praktischen Methoden. Der Kerngedanke beim Design Thinking liegt darin, gerade in den frühen Projektphasen eng am tatsächlichen Bedürfnis der späteren Nutzerinnen und Nutzer zu arbeiten – also noch bevor zeit- und kostenintensiv in die weiteren Leistungsphasen oder die Vertiefung des jeweiligen Projektschritts investiert wird.

Die kreative und gleichzeitig stark systematische Herangehensweise von Design Thinking ist gerade deshalb so beliebt ist, weil sie gut an die Arbeitsweise von Architektinnen und Architekten anschließt und an unterschiedliche Problemstellungen angepasst werden kann.
So wird Design Thinking über konkrete Projekte hinaus auch als Kommunikationsmethode gegenüber Auftraggebenden sowie bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle oder bei der Umstrukturierung von Unternehmen eingesetzt.

Viele, die Design Thinking anwenden, berichten von einer höheren Wirtschaftlichkeit und Erfolgswahrscheinlichkeit ihrer Projekte. Zusätzlich nehmen sie wahr, dass sich die Qualität der Zusammenarbeit im Team und mit den Auftraggebenden spürbar verbessert.
Dabei führt ein klar strukturierter Prozess in konkreten Teilschritten schnell und effektiv von der Aufgabenstellung zu einem innovativen Lösungsansatz.
Mit der Visualisierung auf dem Online-Whiteboard Mural lernen die Teilnehmenden darüber hinaus ein leicht und wirkungsvoll einsetzbares Tool für die virtuelle Zusammenarbeit kennen.

Inhalte:
- Einführung in lösungsorientiertes und nutzerzentriertes Denken in der Ideenentwicklung
- Kennenlernen der Prinzipien und Methoden des Design Thinking
- Überblick über den Design-Thinking-Prozess und seine Teilschritte
- konkrete Methoden und Praxisbeispiele aus jeder Phase des Design Thinking
- direkte Anwendung ausgewählter Design-Thinking-Methodenbausteine


Die Teilnehmenden erhalten vor dem Seminar die Kursmaterialien und Templates zu ihrer weiteren Unterstützung in ihren Projekten sowie eine Fotodokumentation im Anschluss.

Referentinnen und Referenten

Naira Danielyan, Geschäftsführerin Innovationsagentur gravity & storm, Berlin, und Dipl.-Ing. Inken Blum, freischaffende Architektin, Berlin

Gebühr

Mitglieder
100,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
100,00 Euro
Gäste
200,00 Euro
Zur Anmeldung