Aus- und Fortbildungsprogramm und Anmeldung

Zweimal im Jahr - März und September - bietet die Architektenkammer Berlin ihren Mitgliedern ein umfassendes Angebot an Tagesveranstaltungen, Lehrgängen und Exkursionen zur Fortbildung und für den Erwerb von Zusatzqualifikationen an. Das Programm ist inhaltlich speziell auf die beruflichen Bedürfnisse der Mitglieder zugeschnitten. Mit dem Angebot an über 150 Veranstaltungen erfüllt die Architektenkammer Berlin damit den gesetzlichen Auftrag, die berufliche Aus- und Fortbildung der Mitglieder zu fördern. Seit 2004 existiert eine Kooperation der Architektenkammern Berlin und Brandenburg im Bereich der Fort- und Weiterbildung.

Fortbildungs- und Praktikumsordnung

Am 24. November 2016 verabschiedete die Vertreterversammlung der Architektenkammer Berlin eine Fortbildungs- und Praktikumsordnung, die nach Prüfung durch den Senat und Veröffentlichung am 16. Februar 2018 im Amtsblatt Berlin in Kraft getreten ist. Die Berliner Architektenkammer folgt damit der Mehrheit der anderen Länderkammern.

Wichtige Aussagen der Fortbildungs- und Praktikumsordnung in Kurzform

Gilt nicht für (sofern keine klassischen Berufseinkünfte erzielt werden):

  • alle über 65
  • Rentner und Pensionäre
  • Hochschulangehörige

Gilt für:

  • Alle, die bereits Mitglieder der Architektenkammer Berlin sind
  • Absolventinnen und Absolventen, die eine Eintragung in die Architektenkammer erlangen möchten (Eintragungsvoraussetzung)

Umfang ist:

  • 8 Einheiten à 45 Minuten – bereits eingetragene Kolleginnen und Kollegen
  • 70 Einheiten à 45 Minuten – zukünftige, neu einzutragende Kolleginnen und Kollegen

Die Dokumentation erfolgt über:

  • Teilnahmebescheinigungen
  • Leistungsnachweise
  • Prüfungszeugnisse

Die Überprüfung durch die Kammer ist:

  • eine jährliche Stichprobe von ca. 10 Prozent

Mögliche Veranstaltungen sind:

  • Seminare
  • Lehrgänge
  • Kongresse, Tagungen und Symposien
  • Fachexkursionen
  • elektronisches Selbststudium mit Nachweis
  • fachbezogene Referententätigkeit vor Auditorium
  • Fachvorträge

Fortbildungsträger sind:

  • Architektenkammer Berlin
  • Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen sowie deren Fortbildungsakademien
  • Architekten- und Ingenieurkammern und deren Kammergruppen, Fortbildungsakademien sowie sonstige juristische Personen des öffentlichen Rechts
  • Verbände des Berufsstandes
  • behördeninterne Fortbildungsträger
  • Veranstaltungsträger (insbesondere gewerbliche), deren Hauptziel es ist, Fortbildung anzubieten und deren Veranstaltungen produktneutral durchgeführt werden
  • Auf Antrag können andere Fortbildungsträger anerkannt werden

Fortbildungen als Eintragungsvoraussetzung richten sich nach folgenden Themenkomplexen

Fachrichtung Architektur, Innenarchitektur und Landschaftsarchitektur

  • Kostenplanung, Wirtschaftlichkeit des Planens und Bauens
  • Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung
  • Koordination und Überwachung
  • öffentliches und privates Baurecht

Fachrichtung Stadtplanung

  • stadtplanerische Projektarbeit, städtebauliches Entwerfen, Stadtgestaltung, Gebäudelehre und Siedlungswesen, theoretische und kulturelle Aspekte der Stadtplanung
  • technische, ökologische, sozialwissenschaftliche und ökonomische, rechtliche Grundlagen, Instrumente und Verfahren
  • Methoden und Techniken der Bestandsermittlung und Plandarstellung
  • Prozessgestaltung und Management

Teilnahmebedingungen / Anmeldeformular

Informationen zu den Modalitäten für Ihre Teilnahme, wie Anmeldung, Zahlungs- oder Stornierungsbedingungen sowie Ermäßigungen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Referentinnen und Referenten

Informationen zu unseren Referentinnen und Referenten können Sie dem Dokument rechts entnehmen. 

Weitere Informationen

Bildungsprämie

Sie sind erwerbstätig / selbständig und möchten sich fortbilden? Mit der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der Kosten - bis zu 500 Euro. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Berliner Bildungsurlaubsgesetz

Berliner Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben gegenüber ihrem Arbeitgeber Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für die Teilnahme an anerkannten Veranstaltungen, die der politischen Bildung und/oder beruflichen Weiterbildung dienen. Rechtsgrundlage ist das Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG). Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bundesweite Fortbildungsangebote

Eine gemeinsame Liste informiert Mitglieder und speziell Hochschulabsolventen über bundesweite Fortbildungsangebote der Architektenkammern.