Nachhaltigkeit am Samstag – Ernst-Busch-Hochschule: Erweiterung mit Bestandssanierung am neuen Standort

Termin

Samstag, 19. März 2022, 14.00 bis 15.30 Uhr

Unterrichtseinheiten: 2

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an ein interdisziplinäres Publikum: Angesprochen sind praktizierende Architektinnen und Architekten und junge Absolventinnen und Absolventen der Fachbereiche Architektur und Stadtplanung. Es wendet sich aber auch an architekturbezogene Verantwortliche aus Wohnungsbaugesellschaften, Bauverwaltungen sowie Personen aus den Bereichen Politik und Immobilienwirtschaft, die in Prozessen zur Realisation von Architekturprojekten engagiert sind.

Lernziel

Ziel dieses Seminars als Baustein der neuen Reihe „Nachhaltigkeit am Samstag“ ist die zusammenfassende Behandlung nachhaltiger Konzepte, die unter Lowtech-Ansätzen und einfachem Bauen über konstruktive Entwurfsprozesse in urbanen Kontexten von Neubau und Bestand eine Alternative zur Gebäudeertüchtigung als vorrangig technische Planungsaufgabe darstellen. Die Teilnehmenden lernen Projektbeispiele und Strategien kennen, die sie mit der Seminarleitung diskutieren können.

Inhalt

Der neue Standort der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin-Mitte von O&O Baukunst ist für seinen beispielgebenden, nachhaltigen Umgang mit Bestandsgebäuden vielfach ausgezeichnet worden. Der Altbau aus den 1950er Jahren wurde um zwei Baukörper ergänzt. Markantes Zeichen ist der neue 24 Meter hohe hölzerne Bühnenturm. Roland Duda stellt das Haus im Rahmen der Reihe „Nachhaltig am Samstag“ vor.

Referentinnen und Referenten

Dipl.-Ing. Roland Duda, Projektarchitekt, geschäftsführender Gesellschafter, Ortner & Ortner Baukunst, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Gebühr

Mitglieder
15,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
15,00 Euro
Gäste
30,00 Euro
Zur Anmeldung