Fachdeutsch für Architektinnen und Architekten

Termin

25 Termine: Beginn 20.6., Ende voraussichtlich 2.12.2022, 119 UE, davon 60 UE Sprachkurs und 59 UE Fachkurs

Unterrichtseinheiten: 119

Diese Fortbildung ist gemäß § 11 Abs. 1 Berliner Bildungsurlaubsgesetz als Bildungsveranstaltung anerkannt (gültig bis zum 20.06.2024).

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an Kolleginnen und Kollegen aus dem inner- und außereuropäischen Ausland sowie Absolventinnen und Absolventen. Bedingungen für die Teilnahme: mindestens B2-Sprachniveau und abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur, Innenarchitektur oder Landschaftsarchitektur.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet (Absolventinnen und Absolventen)

Koordination und Überwachung

Lernziel

Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in das deutsche Planungs- und Bauwesen sowie Kenntnis des deutschen Planungssystems gemäß HOAI. Im Anschluss haben sie ein besseres Verständnis des Berufsbildes Architektin/Architekt sowie der Prozesse und Arbeitsabläufe in deutschen Planungsbüros. Sie erwerben fachsprachliche und interkulturelle Kompetenz. Im Anschluss sind sie befähigt, mit verschiedenen Zielgruppen, die an der Planung und Ausführung von Bauvorhaben beteiligt sind, wirksam zu kommunizieren. Darüber hinaus trainieren sie Hören und Artikulation der deutschen Sprache und vertiefen ihren Wortschatz und ihre Ausdrucksmöglichkeiten.

Inhalt

Der Kurs umfasst circa 60 Unterrichtseinheiten (UE) Sprachkurse und 59 UE Fachkurse.
In den Fachkursen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand eines Musterprojekts und mit Hilfe vieler Übungen die speziellen Anforderungen des Planungs- und Bauwesens in Deutschland kennen. Die Fachkurse sind systematisch analog der Leistungsphasen gemäß HOAI aufgebaut und spiegeln die organisatorische und inhaltliche Projektabwicklung in allen Teilen des Leistungsbildes gemäß HOAI wieder.
Die Sprachkurse bereiten die Kerninhalte der Fachkurse vor und nach und vermitteln fachbezogenen Wortschatz und auch Grammatik.

Bedingungen für die Teilnahme:
Sprachniveau mindestens B2, abgeschlossenes Hochschulstudium der Architektur, Innenarchitektur oder Landschaftsarchitektur.
Die Teilnahmegebühr für den gesamten Kurs beträgt 1.490 Euro. Eine Ratenzahlung ist möglich.

Eine detaillierte Termin- und Themenübersicht senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu. Nähere Informationen bei Winnie Preil, Telefon +49 30 29330738.





Referentinnen und Referenten

Lehrgangsleitung Dipl.-Ing. Frank Assmann, Architekt und Sprachdozentin Jasmine Ghandtchi, verschiedene Fachdozentinnen und -dozenten aus den Bereichen Planung, Projektsteuerung und Verwaltung.

Gebühr

Mitglieder
1.490,00 Euro
Absolventinnen und Absolventen
1.490,00 Euro
Gäste
1.490,00 Euro

Restplätze verfügbar
Zur Anmeldung