Projektsteuerung in der Denkmalpflege
DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Termin

Donnerstag und Freitag, 25./26. November 2021, 16.00 bis 20.00 Uhr

Unterrichtseinheiten: 8

Ort

Online-Seminar

Zielgruppe

Das Seminar ist fürArchitektinnen und Architekten sowie für Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Architektur geeignet.

Fortbildung für Absolventinnen und Absolventen als Eintragungsvoraussetzung gemäß §14 Fortbildungs- und Praktikumsordnung AKB geeignet.

Themengebiet (Absolventinnen und Absolventen)

Koordination und Überwachung

Lernziel

Das Seminar gibt den Teilnehmenden Methoden und Instrumente zur erfolgreichen Steuerung von Bau- und Restaurierungsprojekten im Bereich der Denkmalpflege an die Hand. Darüber hinaus vertiefen sie ihre Kenntnisse mittels praktischer Beispiele.

Inhalt

Die Planung und Steuerung von Projekten im Bereich der Denkmalpflege stellt Architektinnen und Architekten vor besondere Herausforderungen. Zum einen gilt es, die speziellen rechtlichen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Außerdem birgt die Auseinandersetzung mit einem vorhandenen Gebäude erhebliche Kosten- und Terminrisiken. Eine besondere Rolle kommt hierbei der Projektsteuerung zu, bei der ein angemessener Umfang an erforderlichen Voruntersuchungen und Projektbeteiligten definiert werden muss. Denn nur so lassen sich die Projektziele im vorgegebenen Kostenrahmen erreichen. Ein konsequentes Controlling und Risikomanagement versetzen Verantwortliche in der Projektsteuerung zudem in die Lage, auf unvermeidbare Überraschungen während der Planungs- und Bauphase reagieren zu können.

Die Referenten sind erfahrene Architekten, die seit vielen Jahren in der Abteilung Architektur der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) große und komplexe Sanierungs- und Restaurierungsprojekte hochwertiger Baudenkmale leiten und steuern.

Inhalte:
Besonderheiten der Projektsteuerung bei Baudenkmalen
- rechtliche Rahmenbedingungen
- Projektorganisation
- Kosten- und Terminsteuerung im Baudenkmal
- Aufgabenteilung zwischen Planer_innen, Restaurator_innen und Gutachter_innen
- Art und Umfang der Grundlagenermittlung
- Risikobetrachtungen und -vorsorge
- Ausschreibung und Vergabe von Bau- und Restaurierungsleistungen
- Umgang mit unvorhergesehenen Situationen
- Qualitätskontrolle
- denkmalpflegerische Dokumentation

Referenten

Dipl.-Ing. Bauass. Ayhan Ayrilmaz, Architekt, und Dr. Volker Thiele, Architekt, beide Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Potsdam

Gebühr

Mitglieder
125,00 Euro
Absolventen
125,00 Euro
Gäste
250,00 Euro

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT