Stadt im Gespräch – Berlin im Wandel: Teil 2 Von Tegel bis Tesla. Die großen Entwicklungsvorhaben in der Metropolregion Berlin-Brandenburg / Der Südosten

Veranstaltung

01. März 2022

Teil 2: Von Tegel bis Tesla. Die großen Entwicklungsvorhaben in der Metropolregion Berlin-Brandenburg – Eine zweiteilige Diskussion zu den Chancen, Risiken und Folgerungen / Der Südosten

Im zweiten Teil der Diskussion werden für den Südostraum die großen Entwicklungsvorhaben in der Metropolregion Berlin-Brandenburg in einem übergreifenden Kontext beleuchtet und diskutiert.
(Teil 1: Der Nordwesten, vom 3. November 2021 - Aufzeichnung hier verfügbar)

In Berlin und dem Brandenburger Umland befinden sich vier große Schwerpunkträume in einer noch vergleichsweise frühen Realisierungsphase. Diese sind im Berliner Südosten der Spreeraum von Ober- und Niederschöneweide, Adlershof, Alt-Glienicke und Bohnsdorf sowie im Land Brandenburg das südliche/südöstliche Umland von Berlin mit den beiden Schwerpunkträumen um den Flughafen BER sowie um die Tesla-Gigafabrik.

Die Standort-Labels wie Innovationscluster Behrens-Ufer, Airport City, Business Park Berlin, Gatelands, Business-Park Waßmannsdorf oder Tesla-Gigafactory versprechen eine verheißungsvolle Zukunft mit großen Wachstumsimpulsen für den Metropolenraum Berlin-Brandenburg.

Mit diesen Entwicklungsräumen verbunden sind mehrere milliardenschwere Investitionen und die Schaffung von zigtausenden Arbeitsplätzen. 

Welche über diese Großvorhaben hinausgehenden Impulse sind für die Metropolregion Berlin-Brandenburg zu erwarten und bedarf es einer überörtlichen Gesamtsteuerung und wer könnte dies leisten? Wieviel Zuzug an Arbeitskräften wird mit der Ansiedlung zahlreicher Unternehmen verbunden sein und was heißt das für den erforderlichen Wohnungsbau sowie die Verkehrsentwicklung? Wie kann für diese großen Entwicklungsräume eine differenzierte Beteiligung unterschiedlicher Betroffenen und Adressaten sichergestellt werden?
 

Einführung: Carl Herwarth v. Bittenfeld, Mitglied des Vorstandes der Architektenkammer Berlin, freischaffender Stadtplaner
Moderation: Robert Ide, Autor, Der Tagesspiegel

Es diskutieren:
Podium mit Gästen aus Politik und Wirtschaft, Informationen folgen in Kürze

Stellen Sie Ihre Fragen an das Podium unter slido.com mit dem Zugang #MetropolregionBerlinSO

Eine Kooperation zwischen Architektenkammer Berlin, Urania Berlin und Der Tagesspiegel.

1. März 2022
19.30 Uhr
Ort: Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin 
Veranstaltung als Präsenzformat (Anmeldung erforderlich) und im Live-Stream (keine Anmeldung erforderlich)
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Tesla-Ansiedlung in Grünheide, Versorgungsgebäude, GigaBerlin