Regionalkonferenz: Mit Normen Zukunft gestalten – im Widerspruch zur Kreativität?

Veranstaltung

24. November 2020

Die Architektenkammer Berlin, die Brandenburgische Architektenkammer und die Bundesarchitektenkammer (BAK) richten gemeinsam am 24. November 2020 die Regionalkonferenz „Mit Normen Zukunft gestalten – im Widerspruch zur Kreativität?“ aus. Die diesjährige Regionalkonferenz Normung findet unter Mitwirkung des Beuth-Verlages statt. Anlass ist das 10-jährige Bestehen des Normenportals Architektur, welches vom Beuth-Verlag gemeinsam mit den 16 Länderarchitektenkammer über die BAK entwickelt wurde.

Normen sind ein wesentliches Planungswerkzeug, das die Arbeit im Architektenalltag erleichtert, aber auch als Einengung von gestalterischer Kreativität empfunden wird. Die Konferenz soll erörtern, welche Potentiale in der Anwendung von Normen liegen, aber auch deren Grenzen aufzeigen. Normen sind keine Naturgewalt – Architekten können und müssen darauf Einfluss nehmen.

Die Regionalkonferenz ist eine hybride Veranstaltung, bei der eine getrennte Anmeldung für beide Formate (Online oder coronabedingt in geringem Umfang in Präsenz) möglich ist.


Konferenz
Einlass: 13.00 Uhr
Programm: 13.30-18.00 Uhr
Eintritt frei, nach Anmeldung
Unterrichtseinheiten: 4
Ort: Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, Saal 5. OG, 10969 Berlin

 

Programm
Einführung
Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin
Katja Melan, Vizepräsidentin der Brandenburgischen Architektenkammer
Martin Müller, Vizepräsident der Bundesarchitektenkammer   

- Video das 10-jährige Bestehen des Architektur-Normenportals, inklusive Statements von
Rüdiger Marquardt, Vorstand DIN und CEN-Vizepräsident Politik.  
Marion Winkenbach, Geschäftsführerin Beuth Verlag GmbH.

 

Vorträge   

-  „Normkulturen“
Prof. Philipp Oswalt, Universität Kassel.

- „Initiativen des BMI zur Baukostensenkung mit Blick auf die Baunormung“
Dietmar Menzer, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI).   
    
- „Normung und Gestalt - europäischer Wohnungsbau im Vergleich"
Oliver Thill, Atelier Kempe Thill.

- Themen aus dem DIN / „Zukunft der Baunormung"    
Detlef Desler, Abteilungsleiter bei DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

- „Neue Standards im Bestand - von der Regelvielfalt beim Bestandserhalt“
 Alexander Poetzsch, Alexander Poetzsch Architekten BDA   
        
- „Fremdbestimmung in der architektonischen Gestaltfindung“

Thomas Burlon, Büro Brandlhuber+ Team.  
       
- „Total Kreativ - aber funktioniert es? - Wann ist der Normenverstoß ein Haftungsfall"
Björn Retzlaff, Vorsitzender Richter am Kammergericht Berlin.   

 

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Bitte beachten Sie:

Mit Ihrer Teilnahme an der Präsenzveranstaltung stimmen Sie zu, dass die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos und Videos nach der Dokumentation und anschließenden Berichterstattung ohne Anspruch auf Vergütung in verschiedenen Medien wie Print und Internet verbreitet und veröffentlicht werden dürfen.

Max. Teilnehmerzahl (Präsenz):
45
(Anmeldung auf Warteliste für Präsenzveranstaltungen möglich)
Max. Teilnehmerzahl (Online):
250

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.