Kammerforum: Partizipation – lästige Pflicht oder Mehrwert?

Veranstaltung

19. April 2018

Die Forderung nach Bürgerbeteiligung ist allgegenwärtig, aber wie kann es gelingen, dass durch Partizipation tatsächlich Mehrwert entsteht? Wann und wie muss eine Bürgerbeteiligung durchgeführt werden, um optimal in Wettbewerbsverfahren und die weitere Planung einfließen zu können? Was ist die Aufgabe der Planenden dabei? 

Vor dem Hintergrund des Leitlinienprozesses des Landes Berlin zur Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Stadtentwicklung bis Ende 2018 möchte die Architektenkammer Berlin in einem Kammerforum diese Fragen diskutieren und versuchen eine Position der Kammer zu entwickeln. Dazu sollen in einer Einführung verschiedene Partizipationsmethoden sowie Beispiele aus der Praxis vorgestellt werden. 

Darüber hinaus werden die Statements der Arbeitskreise und Ausschüsse der Kammer das Thema unter verschiedenen fachlichen Aspekten betrachten. In einer abschließenden Diskussion können Erfahrungen und Aspekte der Partizipation mit allen Anwesenden erörtert werden.  

18 Uhr
Ort: Architektenkammer Berlin, Alte Jakostraße 149, 10969 Berlin
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten

Max. Teilnehmerzahl: 220