Kammerforum HOAI - was können wir tun?

Veranstaltung

13. Februar 2020

Nicht erst seit dem Urteil des EuGH zur Rechtmäßigkeit der Mindestsätze der HOAI vom Sommer 2019 beschäftigen sich Experten und Gremien der Länderarchitektenkammern und der Bundesarchitektenkammer mit einer Vielzahl von Argumenten, juristischen und praktischen, berufspolitischen Haltungen und Positionen zur HOAI. Zunehmend muss es auch um mögliche Chancen gehen, die sich bei allen Herausforderungen des Berufsalltags für den Berufsstand ergeben könnten. Sowie darum, was getan werden muss. Jetzt und auch zukünftig. Das erste Kammerforum 2020 widmet sich diesem Thema, um für alle Mitglieder eine kammerinterne Diskussionsplattform zum Thema HOAI anzubieten.

Im Kontext nationaler und europäischer Berufspolitik gibt es diverse Handlungs- bzw. Diskussionsebenen. Das Kammerforum soll dazu aufklären und Übersicht verschaffen. Die Fragestellungen für das Kammerforum sind: Wie ist die berufspolitische Position der Architektenkammer Berlin zukünftig auszurichten? Wie kann die Architektenkammer die Solidarität unter den Kolleginnen und Kollegen stärken und welche Rolle hat die Berufsordnung? Was sagt die Praxis und welche Erfahrungen machen die Mitglieder zurzeit? Was muss in Zukunft bedacht werden, wenn die HOAI weiterentwickelt wird? Und nicht zuletzt: Welche Leistungen soll die Architektenkammer zukünftig für die Mitglieder entwickeln? 

Programm

Begrüßung und Einführung
Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin

"HOAI - Wie geht es weiter?" Sachstand aus juristischer Perspektive
Dr. Volker Schnepel, Leiter der Rechtsabteilung der Bundesarchitektenkammer und stellv. Geschäftsführer der Bundesarchitektenkammer

Kalkulation von Planungsleistungen: Chancen und Risiken, Bericht vom Expertengespräch der Architektenkammer Berlin
Frank Dahl, Sachverständiger für Leistungen und Honorare der Architekten und Vorsitzender des Ausschusses Honorar und Vertragswesen der Architektenkammer Berlin

Moderierte Diskussionen / Themenworkshops, jeweils unter Expertenbeteiligung

 

18.00 Uhr,
Architektenkammer Berlin, Saal 5. OG Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin
Eintritt frei, Um Anmeldung wird gebeten

Max. Teilnehmerzahl: 150

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.