Jung, aber Denkmal: Berlin TXL

Veranstaltung

21. Oktober 2019

Seit April 2019 steht der Flughafen Tegel (TXL) unter Denkmalschutz. Weltbekannt für seine kurzen Wege, ist der Flughafen seit seiner Eröffnung die erste Visitenkarte der Stadt für Reisende aus dem In- und Ausland. Mit dem Entwurf des sechseckigen Hauptterminals lieferten die noch jungen Architekten Meinhard von Gerkan, Volkwin Marg und Klaus Nickels 1965 einen hochfunktionalen und bildwirksamen Entwurf und machten den Berliner Flughafen zu einem der bedeutendsten seiner Generation. Der Flughafen TXL mit seinem ikonischen Terminal und seinen außergewöhnlichen Nebengebäuden ist eine einmalige Landmarke in der Berliner Stadtlandschaft, die über die geplante Nachnutzung hinaus ihre Wirkung und ihren Wert als baukulturelles Schlüsselzeugnis nicht verlieren darf.

Einführungsvortrag: Berlin TXL - Ein Gesamtkunstwerk, Dr. Christoph Rauhut, Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin

Gesprächsrunde: Denkmal mit Zukunft

  • Dr. Philipp Bouteiller, Geschäftsführer Tegel Projekt GmbH
  • Christine Edmaier, Architektin, Präsidentin der Architektenkammer Berlin und Mitglied im Landesdenkmalrat Berlin
  • Dr. Christoph Rauhut, Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin
  • Stephan Schütz, Architekt und Partner im Büro gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Moderation: Sigrid Hoff, Journalistin

20 Uhr
Ort: Urania Berlin, Kleist-Saal, An der Urania 17, 10787 Berlin
Eine Veranstaltung des Landesdenkmalamts Berlin und der Architektenkammer Berlin


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.