Bildung & Wissenschaft — nichtoffener Wettbewerb

Campus Bio- und Medizintechnologie - Forschungsgebäude "Der simulierte Mensch"

© HDR GmbH, Düsseldorf
Visualisierung 1. Preis

Nicht offener städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb 


Registriernummer:
AKB-2018-22
AufgeforderteArchitekten und Architektinnen als Generalplaner- und planerinnen in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten und -architektinnen
Auslobung: 
Charité-Universitätsmedizin Berlin
Koordination: Mussotter Poeverlein Architekten

Aufgabe

Aufgabe war ein städtebaulicher Entwurf für ein rund 8.170 Quadratmeter großes Areal im Stadtteil Wedding. Auf dem neuen Campus arbeiten künftig Fachleute unterschiedlicher Disziplinen in den Bereichen Onkologie, Immunologie und regenerative Medizin zusammen. In das Konzept sollte perspektivisch auch die Fläche der benachbarten Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei einbezogen werden. Im Realisierungsteil wurde ein Entwurf für das Forschungsgebäude „Der simulierte Mensch“ gesucht. Das gemeinsame Projekt von Charité und Technischer Universität ist der erste Baustein des Campus an der Seestraße, Ecke Amrumer Straße. Neben Räumen für experimentelle und theoretische Forschung lag ein Schwerpunkt der Entwurfsaufgabe auf Kommunikationsbereichen. 

Fachpreisrichter und -richterinnen:
Jórunn Ragnarsdóttir (Vorsitz), Nils Buschmann, Marc Eggert, Thomas Gusenburger, Michael Koch,  Canan Rohde-Can
Sachpresirichter und -richterinnen: Andreas Berr, Jochen Brinkmann, Axel Radlach-Pries, Christian Thomsen, Birgitt von dem Knesebeck

Registrierung
2018
Karte Campus Bio- und Medizintechnologie - Forschungsgebäude "Der simulierte Mensch"

Berlin-Wedding

Preise und Anerkennung


1. Preis
HDR GmbH (Düsseldorf) mit mk.landschaft (München), Krebs+Kiefer Ingenieure GmbH (Darmstadt/Berlin) und GTB Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH (Berlin)

2. Preis
Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH (Berlin) mit Brummell Landschaftsarchitekten (Berlin)

3. Preis
Erchinger Wurfbaum architekten PartGmbB (Berlin) und SCHMIEDER.DAU.ARCHITEKTEN.BDA Partnerschaftsgesellschaft mbB (Kiel) mit Holzwarth Landschaftsarchitektur (Berlin), Dierks Babilon und Voigt Ingenieurbüro für Tragwerksplanung (Berlin), hhpberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH (Berlin) und Ingenieurgesellschaft SCHEEL mbH (Berlin)

Anerkennung
kleyer.koblitz.letzel.freivogel GmbH (Berlin) mit Hahn Hertling Von Hantelmann Landschaftsarchitekten GmbH (Berlin)

Glass Kramer Löbbert Gesellschaft von Architekten mbH (Berlin) mit bbz landschaftsarchitekten (Berlin)


Verwandte Wettbewerbe

Ein neues Hortgebäude mit Ideenteil für eine Schulerweiterung © Mono Architekten
Ein neues Hortgebäude mit Ideenteil für eine Schulerweiterung
Bildung & Wissenschaft — 2014
Mehr
Neubau Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Berlin-Lichtenberg © Schulz und Schulz Architekten
Neubau Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Berlin-Lichtenberg
Bildung & Wissenschaft — 2014
Mehr
Neubau der Gustav-Heinemann-Schule, Berlin Tempelhof-Schöneberg © kleyer.koblitz.letzel.freivogel
Neubau der Gustav-Heinemann-Schule, Berlin Tempelhof-Schöneberg
Bildung & Wissenschaft — 2014
Mehr
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.