Bildung & Wissenschaft — nichtoffener Wettbewerb

Dreizügige modulare Grundschule und Sporthalle

© h4a Gessert + Randecker Architekten GmbH, Stuttgart
Visualisierung 1. Preis

Nicht offener Realisierungswettbewerb (mit anschließendem Verhandlungsverfahren) 


Registriernummer:
AKB-2018-19
AufgeforderteArchitekten und Architektinnen als Generalplaner und -planerinnen 
Auslobung: 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Koordination: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Abt. Städtebau und Projekte, Referat II D (Berlin) mit Ulrike Lickert Dipl.-Ing. Architektin (Berlin)

Aufgabe

In einer Schulbauoffensive plant das Land Berlin den Bau von bis zu 65 neuen Schulen in den nächsten Jahren. Sie sollen sich am Konzept der Berliner Team- und Lernhäuser orientieren. Vor diesem Hintergrund waren im Wettbewerb modulare Basisbaukörper für eine dreizügige Grundschule und eine Sporthalle zu entwickeln. Anschließend sollten die Planungen zu den Bauten und den dazugehörigen Pausen- und Sportaußenflächen standortbezogen auf fünf konkreten Grundstücken nachgewiesen werden. Dabei waren unterschiedliche Anforderungen zu berücksichtigen. Am Ende soll der so gefundene modulare Entwurf berlinweit an fünf bis zehn Standorten zum Einsatz kommen. 

Fachpreisrichter und -richterinnen: Jürgen Engel, Gabriele Pütz, Michael Schumacher, Jan Spreen, Petra Vondenhof-Anderhalten
Sachpreisrichter und -richterinnen: Torsten Kühne, Regula Lüscher, Wilfried Nünthel, Mark Rackles

Auslobungstext
Ergebnisprotokoll

Registrierung
2018


Preise und Anerkennung


1. Preis
h4a Gessert + Randecker Architekten GmbH (Stuttgart) mit Glück Landschaftsarchitektur GmbH (Stuttgart), Helber + Ruff Beratende Ingenieure PartG mbH (Ludwigsburg) und Schreiber Ingenieure Systemplanung GmbH (Ulm)

2. Preis
HerbstKunkler Architekten GmbH (Berlin) mit aim busse architekten ingenieure (Berlin), DEH-Landschaft Garten- und Landschaftsarchitektur (Berlin), R&P Ruffert Ingenieursgesellschaft mbH (Berlin) und B4-Plan Ingenieursgesellschaft mbH (Berlin)

3. Preis
Bruno Fioretti Marquez Architekten (Berlin) mit Atelier Loidl Landschaftsarchitekten Berlin GmbH (Berlin), Pichler Ingenieure (Berlin), Winter Ingenieure (Berlin) und Gruner GmbH (Berlin)

Anerkennung
erchinger wurfbaum architektur Müntinga + Puy (Berlin) mit häfner jiménez betcke jarosch landschaftsarchitektur GmbH (Berlin), Dierks, Babilon und Voigt (Berlin) und Rentschler und Riedesser Ingenieursgesellschaft mbH für Technik im Bau (Berlin)

PPAG architects ztgmbh (A-Wien) mit EGKK Landschaftsarchitektur (A-Wien), Werkraum Ingenieure ZT GmbH (A-Wien) und Bauklimatik GmbH Technisches Ingenieurbüro (A-Wien)


Verwandte Wettbewerbe

Ein neues Hortgebäude mit Ideenteil für eine Schulerweiterung © Mono Architekten
Ein neues Hortgebäude mit Ideenteil für eine Schulerweiterung
Bildung & Wissenschaft — 2014
Mehr
Neubau Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Berlin-Lichtenberg © Schulz und Schulz Architekten
Neubau Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Berlin-Lichtenberg
Bildung & Wissenschaft — 2014
Mehr
Neubau der Gustav-Heinemann-Schule, Berlin Tempelhof-Schöneberg © kleyer.koblitz.letzel.freivogel
Neubau der Gustav-Heinemann-Schule, Berlin Tempelhof-Schöneberg
Bildung & Wissenschaft — 2014
Mehr
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.