Faltblätter, Broschüren, Positionen

Alle hier aufgeführten Broschüren und Faltblätter erhalten Sie in der Geschäftsstelle der Kammer.

Stellungnahmen und Positionen

Positionen der Architektenkammer Berlin- Wahlen Berlin 2021

Im September 2021 wählt Berlin ein neues Abgeordnetenhaus und zwölf Bezirksverordnetenversammlungen. Welche Positionen vertritt die Architektenkammer Berlin? Welche Erwartungen haben ihre Mitglieder an die Parteien, die sich zur Wahl stellen und an alle, die kandidieren?

Unsere Positionen berühren Bau-, Klima- und Verkehrspolitik. Viele betreffen mehr als ein Ressort. Umso wichtiger ist es, Berlins Verwaltungen strukturell stärker zu verzahnen und – für eine wirklich integrierte Planungs-, Bau- und Entwicklungspolitik – die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung undWohnen mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zusammenzuführen.


Stellungnahme der Architektenkammer Berlin zum Hochhausleitbild für Berlin

Die Architektenkammer Berlin wurde gebeten bis zum 6. August 2019 Anregungen und Hinweise zu dem Entwurf des Hochhausleitbildes zu geben. Ein Hochhausleitbild für Berlin wird von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen im Auftrag des Abgeordnetenhauses (Beschluss 6. April 2017) und in Abstimmung mit den Bezirken erarbeitet.


Stellungnahme der Architektenkammer Berlin zum Thema Partizipation

Der Arbeitskreis Stadtentwicklung und Partizipation hat gemeinsam mit dem Ausschuss Wettbewerb und Vergabe sowie dem Vorstand Positionen der Architektenkammer Berlin zum Thema Partizipation formuliert. Die Stellungnahme soll in den Leitlinienprozess der Senatsverwaltung einfließen.


Positionen der Architektenkammer Berlin zur Schulbauoffensive

Berlin hat sich für die nächsten Jahre ein ehrgeiziges Schulbauprogramm vorgenommen. Die Schulbauoffensive prägt nicht nur die Schulbau-und Bildungslandschaft sondern ebenso die Quartiere unserer Stadt nachhaltig. Die Broschüre stellt Positionen der Architektenkammer zur Berliner Schulbauoffensive vor. 


Positionen der Architektenkammer Berlin zur Digitalisierung des Planens und Bauens

Die Digitalisierung verändert die Arbeitsweise der Architektinnen und Architekten schon heute und wird dies in Zukunft sicher noch stärker tun. Die Architektenkammer Berlin hat im November 2016 eine Arbeitsgruppe gegründet, um sich diesem für den Berufsstand wichtigen Thema zu widmen und berufspolitisch Stellung zu der Einführung des digitalen Planens und Bauens in Deutschland zu beziehen.


Positionspapier zum zweiten Rettungsweg - Rettung durch die Feuerwehr über den Straßenraum/öffentlichen Raum

Die Architektenkammer Berlin hat ein Positionspapier zum 2. Rettungsweg - Rettung durch die Feuerwehr über den Straßenraum erarbeitet und dieses an die Mitglieder des Rates der Bürgermeister sowie an Frau Senatorin Lompscher, Frau Senatorin Günther sowie Herrn Senator Geisel verschickt.


Broschüren zur Berufsausübung

Leitfaden Arbeitszeitmodelle - Eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für Architekturbüros

Arbeitszeit ist Lebenszeit! Wir alle verbringen die längste durchgehende Phase des Tages in der Regel am Arbeitsplatz. Die neue Broschüre „Leitfaden Arbeitszeitmodelle“ der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen beschreibt die Vorteile und Herausforderungen flexibler Arbeitszeitmodelle und erläutert, wie diese in Architektur- und Planungsbüros, in Architekturabteilungen von Unternehmen oder in Hochbauämtern von Verwaltungen eingeführt werden können.


Fort- und Weiterbildung im Beruf: Was Sie als Mitglied wissen sollten

Fortbildung ist Pflicht. Das gilt, seit es die Architektenkammer Berlin gibt. Neu ist: Ab 2018 muss jedes Mitglied auf Anfrage belegen können, dass und in welchem Umfang er oder sie dieser Pflicht nachkommt. So will es die Fortbildungs- und Praktikumsordnung. Sie ist am 16. Februar 2018 in Kraft getreten und legt acht Fortbildungseinheiten à 45 Minuten im Jahr als Mindestanforderung fest. Wie Sie der Nachweispflicht nachkommen und was es zu beachten gilt, erläutert dieses Faltblatt.


Start in den Beruf - So werden Sie Kammermitglied

Ob Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur oder Stadtplanung – Beruf und Kammer gehören zusammen. Der wichtigste Grund: Die Bezeichnungen Architekt / Architektin, Stadtplaner / Stadtplanerin, Landschaftsarchitekt / Landschaftsarchitektin und Innenarchitekt / Innenarchitektin sind gesetzlich geschützt. Nur wer in die entsprechenden Listen der Architektenkammer eingetragen ist, darf sich so nennen. Über den Weg in die Eintragung informiert das Faltblatt.


BIM für Architekten – Leistungsbild, Vertrag, Vergütung

Die 90-seitige Broschüre stellt das „Leistungsbild Objektplanung BIM BAK“ dar und gibt dazu detaillierte Anwendungshinweise. Die vorgeschlagenen „Besonderen Leistungen“ nach HOAI werden Punkt für Punkt erläutert. Darüber hinaus stellt die Publikation konkrete Klauselvorschläge für Architektenverträge mit BIM bereit und gibt Orientierung über die Grundregeln des modellbasierten Planens. Im Anhang werden auch die Themen Urheberrecht, Datenschutz und Berufshaftpflichtversicherung für BIM-Leistungen dargestellt.


Berufsordnung der Architektenkammer Berlin

vom 21. November 2009, in der Fassung vom 19. November 2020
Die Berufsordnung legt die Berufspflichten aller Kammermitglieder und der in die Verzeichnisse eingetragenen, auswärtigen Architektinnen und Architekten und Stadtplanerinnen und Stadtplaner fest. Sie beinhaltet Festlegungen zur gewissenhaften Berufsausübung, zum beruflichen Verhalten, zum Verhalten gegenüber Auftraggebenden usw.

Wer die Vorgaben der Berufsordnung nicht beachtet, hat sich in einem berufsgerichtlichen Verfahren zu verantworten.


HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

in der ab 1. Januar 2021 gültigen Fassung
als pdf von 200 Seiten
Textausgabe mit amtlicher Begründung, 242 Seiten
Herausgeber: Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln

Schutzgebühr: 3,00 Euro (zzgl. Versandkosten)


Gründung eines Planungsbüros

Diese Broschüre möchte bei den Vorbereitungen zur Gründung eines eigenen Büros unterstützen. Die Bausteine des Unternehmensplans werden genauso vorgestellt wie die berufsrechtlichen Grundlagen und Kriterien für die Wahl einer passenden Rechtsform. Zusätzlich gibt die Broschüre einen Überblick über notwendige Anmeldungen und Versicherungsabschlüsse und zeigt Förderungsmöglichkeiten und Finanzierungshilfen auf.


Kompendium: Der Weg zum Bauwerk

veröffentlicht Februar 2007
Der 100 Seiten umfassender Ordner (Lose-Blatt-Sammlung) ist zur Zeit vergriffen und kann daher nicht in der Geschäftsstelle bezogen werden.
Das Nachschlagewerk stellt notwendige Aktivitäten aller am Bau Beteiligen in ihren gegenseitigen Abhängigkeiten und in ihrem Ineinandergreifen dar. Es richtet sich somit an Architekten, Bauherren und Ausführende.


Arbeitshilfen

Arbeitshilfe Barrierefrei Bauen: Wohnungsneubau Außenanlagen Erschließung

Die Barrierefreies Wohnen Verordnung Berlin (BWV Bln) ist seit dem 1. Januar 2020 in Kraft und ersetzt die davor eingeführte DIN 18040-2. Mit der Arbeitshilfe des Arbeitskreises Universal Design | Barrierefreiheit | Demografie der Architektenkammer Berlin sollen für die Außenanlagen Anwendungsbeispiele und Alternativen zu den Minimalanforderungen aus der BWV Bln an die Hand gegeben werden, um die Verordnung im Sinne des Design for all umzusetzen.


Arbeitshilfe Barrierefrei: Bauen Bäder | Sanitärräume

Die Bauordnung Berlin sieht vor: In Gebäuden mit mehr als zwei Wohnungen und mit erforderlichen Aufzügen müssen seit dem 1. Januar 2020 die Hälfte der Wohnungen barrierefrei nutzbar und nach der Verordnung über bauliche Anforderungen an barrierefreies Wohnen – Barrierefreies Wohnen Verordnung (BWV Bln) – gestaltet sein. Für uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbare Wohnungen ist die DIN 18040-2 mit der Kennzeichnung R anzuwenden. Die Arbeitshilfe des Arbeitskreises Universal Design | Barrierefreiheit | Demografie zum Thema „Bäder | Sanitärräume“ gibt praktische Hinweise zum Umgang mit den Regelwerken.


Arbeitshilfe Barrierefrei Bauen: Wohnungsneubau Erschließungstypologien

Ab dem 1. Januar 2020 muss die Hälfte der Wohnungen barrierefrei nutzbar sein. Die vorliegende Arbeitshilfe basiert auf den Vorgaben der neuen Barrierefreies Wohnen Verordnung Berlin (BWV Bln), die die DIN 18040-2 in Berlin ab dem 1. Januar 2020 ersetzt und Regelwerk ist.


Faltblätter

Der Architekt Erich Mendelsohn und das Haus der deutschen Metallarbeiter

Im Jahr 1929 entwarf Erich Mendelsohn einen Neubau für die Hauptniederlassung des Deutschen Metallarbeiterverbandes in Berlin. Das Faltblatt stellt den Schöpfer dieses Hauses, das seit 2011 auch die Architektenkammer Berlin beheimatet, und den Bau selber in einer Kurzübersicht vor.


Architektenkammer Berlin

Das Faltblatt bietet allgemeine Informationen zur Architektenkammer Berlin. Es erläutert die Struktur und Aufgaben sowie Organe und Gremien. Außerdem stellt es unter Service die Angebote der Kammer vor.


Universal Design

Bauen ohne Barrieren

Wir alle wünschen uns eine Umwelt, in der wir leben können, ohne durch bauliche und andere Barrieren in unserer Selbstbestimmheit und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben eingeschränkt zu werden. Das Faltblatt erläutert Ziele, Planungsschwerpunkte, rechtliche Grundlagen und Hinweise zum barrierefreien Bauen in Berlin.

Hier gibt es weitere Informationen: Barrierefreies Planen und Bauen


Stadtentwicklung in Berlin

Aktivitäten der Architektenkammer Berlin

Das Faltblatt informiert über die Stadtentwicklung in Berlin und die Themen der Arbeit des Ausschusses für Stadtentwicklung:

  • Wohnen / Arbeiten / Erholung
  • Mobilität
  • Kultur
  • Nachhaltigkeit und Ökologie
  • Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • Öffentlichkeitsbeteiligung

Beurteilen mit Sachverstand

Sachverständige der Architektenkammer Berlin

Die Architektenkammer Berlin berät Bauherren, Versicherungen, Rechtsanwälte und Gerichte und hilft bei der Suche nach einem geeigneten Sachverständigen.

Hier gibt es weitere Informationen: Sachverständigenwesen


Bauherr, Architekt, Fachingenieur

Ein unschlagbares Planungsteam

Das Faltblatt informiert über die Leistungen von Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplanern. Es gibt damit dem Auftraggeber einen Leitfaden zur Beauftragung, denn: die Grundlage für den Erfolg von Bauprojekten legt eine funktionierende Zusammenarbeit von Bauherr, Architekt und Fachingenieuren. Ein gutes Planungsteam hebt die Qualität und senkt die Kosten.


Nachhaltig planen und bauen

Umweltgerecht, wirtschaftlich, zukunftsfähig

Planning and building in a sustainable manner

Environmentally sound, energy efficient and fit for the future

Aus dem Inhalt:

  • Ziele und Wege. Nachhaltiges Bauen hat viele Gesichter
  • Kompetent beraten. Hier erfahren Sie mehr
  • Focus Nachhaltigkeit. Vom globalen Leitbild zur Querschnittsaufgabe der Planer

Hier gibt es weitere Informationen: Fachthemen/Nachhaltiges Planen und Bauen


Wettbewerbe

7 gute Gründe - Wettbewerbsarten - Beratung

Aus dem Inhalt:

  • Wettbewerbe für optimierte Konzepte
  • Welche Wettbewerbsarten gibt es?
  • Wie wird ein Wettbewerb durchgeführt?
  • Beratung durch die Architektenkammer Berlin

Hier gibt es weitere Informationen: Wettbewerbswesen


Schlichtung ist besser als Streit

Das Schlichtungsverfahren ist geeignet, Streitigkeiten zwischen Kammermitgliedern untereinander oder zwischen Kammermitgliedern und Dritten unparteiisch, rasch, kostensparend und endgültig auf freiwilliger Basis beizulegen. Das digitale Faltblatt informiert übersichtlich über das Verfahren, seine Dauer und seine Kosten.

Weitere Informationen zum Thema Schlichtung


Angemessene Stundensätze für Architektenleistungen

Die neue HOAI lässt in wesentlich größerem Umfang als bisher die freie Vereinbarung von Honoraren zu. Damit sind Architekten in ihrer Eigenschaft als Unternehmer gefordert: Sie müssen Stundensätze erzielen, die die Kosten ihres Büros decken und es wirtschaftlich absichern. Doch auch potenzielle Auftraggeber sollten wissen, wie sich angemessene Honorare zusammensetzen. Denn Dumpingangebote bergen Risiken – von der minderwertigen Leistung bis hin zur Insolvenz des Vertragspartners.


Planen und Bauen im Bestand

Hinweise zu Honoraren für Besondere Leistungen bei Umbau, Modernisierung und Instandsetzung im Wohnungsbau
Hinweis zum Download*: Die auch auszugsweise Verwendung dieses Faltblattes wird bei Angabe der Quelle und unter Ausschluss jeglicher Haftung gestattet.

Hier gibt es weitere Informationen: Planen und Bauen im Bestand


Beraten Erhalten Modernisieren

Die Planung und die Überwachung der Ausführung von Bau- und Handwerkerleistungen durch Architekten hilft, verdeckte Bauschäden zu vermeiden.
Das Faltblatt gibt Hinweise, was beim Bauen und Planen im Bestand zu beachten ist und informiert über die Leistungen von Architekten beim Erhalten und Modernisieren.

Hier gibt es weitere Informationen: Planen und Bauen im Bestand


Architektur und Schule

Mit der Initiative "Architektur und Schule" wendet sich die Architektenkammer Berlin an die jungen Bewohner der Stadt und an ihre Lehrer. Zahlreiche Aktionen und begleitete Schulprojekte sollen dazu beitragen, die bauliche und stadtplanerische Umwelt besser zu verstehen. Das Faltblatt erläutert die zahlreichen Angebote der Architektenkammer Berlin.

Hier gibt es weitere Informationen: Architektur und Schule


Sonstige Publikationen


 

Sonderheft für das Fortbestehen des funktionsfähigen ICC

Der Diskurs über die Zukunft des ICC scheint neu entfacht, und wie auch immer man die bauliche Attraktivität des ICC bewerten mag, so ist doch eines unbestritten: Dieses Gebäude ist eine Stilikone und ein ingenieurtechnisches Meisterwerk seiner Zeit. Das vorliegende Kompendium möchte als solide Grundlage für die aktuelle Debatte dienen und selbst denjenigen, die glauben, schon alles über das ICC zu wissen, neue Informationen und Erkenntnisse vermitteln.