Gesprächsreihe „Die Qualität der Stadt“ im bauhaus re use

Die Gesprächsreihe „Die Qualität der Stadt“ befasst sich mit der Frage nach der Qualität von Stadt als gebautem und gestaltetem Lebensraum. Was macht die Qualitäten unserer Städte aus, wie lassen sie sich erkennen, erschaffen und erhalten? Städte sind nicht nur durch Städtebau und Architektur definiert, sie sind immer auch Ausdruck gesellschaftlicher Prozesse und Bedürfnisse. Die Reihe diskutiert komplexe Themen der Stadtentwicklung sowohl aus einer fachlichen als auch gesamtgesellschaftlichen Perspektive.

Die Performativität der Stadt – Emanzipation und Integration in der Stadtgesellschaft

Unter dem Titel „Die Performativität der Stadt – Emanzipation und Integration in der Stadtgesellschaft“ befasst sich die Diskussionsreihe im Herbst 2017 mit der Genese moderner Gesellschaften und Stadtentwicklung. Hierbei ist das Zusammenspiel zwischen Emanzipation und Integration grundlegend für jede Facette und jedes Mitglied im gesellschaftlichen sowie städtischen Zusammenleben. Die Reihe befasst sich bewusst mit der gesamten Bandbreite von Integrations- sowie Emanzipationsprozessen moderner Stadtgesellschaften. Dabei wird der Blick an den fünf Gesprächsabenden zurück auf die Urbanisierung im Zeitalter der Industrialisierung und die Entwicklung des modernen Stadtmenschen, zu den Anfängen der Stadtsoziologie, geworfen.

Ort der Gespräche mit geladenen Fachleuten ist das temporäre Gebäude bauhaus re use, das mit recycelten Fassadenelementen aus der großen Sanierung des Dessauer Bauhauses von 1976 errichtet wurde. Keine vergleichbare Bildungsinstitution stand wie das Bauhaus für den integrativen Gedanken der modernen Gesellschaft. Das Projekt bauhaus re use folgt diesem Ansatz und eröffnet einen zeitgenössischen Raum der Zusammenarbeit und des Diskurses.

Termine 2017

Termine 2017

  • Dienstag 17. Oktober 2017
  • Dienstag 7. November 2017
  • Dienstag 28. November 2017
  • Dienstag 5. Dezember 2017
  • Dienstag 12. Dezember 2017

Themen 2017

  • Reserviertheit, Intellektualität und Blasiertheit – Welche Eigenschaften fördern Integration?
  • Gesellschaft / Gesellschaften – Differenzierung und Inklusion, ein integrativer Prozess?
  • Performativität – Emanzipation und die Freiheit in der Stadtluft
  • Großstadt-Narrative und Integration – In Wort, Bild und Film
  • Emanzipation und Integration im Raum – An den Grenzen von Stadt und Architektur

Moderation: Robert K. Huber, zukunftsgeraeusche GbR

Einführung 18 Uhr / Beginn 19 Uhr
Ort: bauhaus re use c/o Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin
Eintritt frei, Anmeldung unter dqds@bauhaus-reuse.de

Kooperation: zukunftsgeraeusche GbR mit Architektenkammer Berlin, Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Kompetenzzentrum Großsiedlungen sowie TU Berlin – Institut für Soziologie mit freundlicher Unterstützung durch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Themen 2016

18. Oktober 2016
Standards

15. November 2016
Planungskultur

Themen 2015

3. November 2015
Stadt und große Siedlungen
Ökologie und Lebensräume – Großsiedlungen und individuelle Wohnformen

24. November 2015
Die Moderne der Stadt
Brutalismus heute? – Zum Umgang mit Moderne und Nachkriegsmoderne

8. Dezember 2015
Stadt und Kultur
Kultur als städtische Lebensqualität – Kulturbauten, Hochkultur und Szene