Architekturführungen2019

ADO 21 – Pro Maxx und Eigentümer/Eigentümerinnen

Adolfstraße 21, 13347 Berlin | Mitte

Adolfstraße 21, 13347 Berlin | Mitte


Der Neubau in der Adolfstraße vereint vieles: Er ist soziales Projekt, Lückenschluss, bezahlbarer Wohnraum und ein Pilotprojekt, das zeigt, wie innovativ Wohnungsbau kostengünstig und sozial betrieben werden kann. Das Grundstück gehört der sozialen Trägerorganisation Pro Maxx, die im Altbau Mutter-Kind-Wohnungen und Jugend-WGs anbietet. Zur Straße gab es auf Grund eines Kriegsschadens eine Baulücke. Gemeinsam mit der Stadtteilgenossenschaft Wedding und dem Architekturbüro hmp wurde ein Konzept ausgearbeitet, das die Bedürfnisse aller Beteiligten abdeckt. Pro Maxx hatte Bedarf an Kitaplätzen und Beratungsräumen und im Kiez gab es den Wunsch nach bezahlbaren (Eigentums-)Wohnungen. Um den Bau der Kita und Beratungsräume zu ermöglichen, wurden die restlichen Stockwerke als altersgerechte Eigentumswohnungen geplant, deren Käufer und Käuferinnen die Kosten für Kita und Beratungsräume mitgetragen haben.

Termine

Samstag, 14:00, Führung
Sonntag, 12:00, Führung

Bemerkungen

barrierefreier Zugang
Treffpunkt: vor dem Haus

Büro

hmp hertfelder – montojo planungsgesellschaft mbh

               

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.