Büro/Gewerbe — Architekturführungen

Neues Schleiermacherhaus

© Jose Gomez
Baustelle

Das denkmalgeschützte Schleiermacherhaus ist ein 1738 fertiggestelltes Ensemble in der Berliner Friedrichstadt. Kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs brannte eines der drei Pfarrhäuser ab. Mit den gelben Putzfassaden und den Mansarddächern repräsentieren die beiden verbliebenen Häuser heute das Berlin des 18. Jahrhunderts. Von der Straße aus nicht einsehbar, liegt im Hof einer der letzten Gärten des Quartiers. Der Entwurf für den Neubau in Holzbauweise geht elegant mit den Anforderungen des Denkmalschutzes um und integriert die erhaltene barocke Grundstücksmauer in die westliche Außenwand. Die Kubatur fügt sich harmonisch in das Ensemble ein. Dass die Auseinandersetzung mit dem Bestand auch in den Details stattfand, zeigt die fein modellierte Westfassade. Das Erdgeschoss des barrierfreien Gebäudes, das an eine Kultureinrichtung vermietet werden soll, dient als Ausstellungsfläche. Die oberen Geschosse sind flexibel nutzbar und unterteilbar.

Bezirk
Mitte
Adresse
Glinkastraße 14
10179 Berlin
Karte Neues Schleiermacherhaus

Büro

dRMM Studio Berlin

Bauherrin

Evangelische Kirchengemeinde St. Marien-Friedrichswerder

Termin

Samstag, 29. Juni 2024, AUSGEBUCHT
Samstag, 29. Juni 2024, AUSGEBUCHT

Bemerkungen

Nur nach Anmeldung. Beide Führungen sind leider bereits ausgebucht.

barrierefreier Zugang