Tag der Architektur — 2016

Wohnhaus an der Karlsbergallee

Karlsbergallee 11, 14089 Berlin | Spandau

Karlsbergallee 11, 14089 Berlin | Spandau


In Hohengatow, am Hang zur Havel, stehen am Ende der Karlsbergallee vier bis fünf baugleiche Häuschen aus den 1930er Jahren mit ursprünglich spitzwinkligen Dächern. Fast alle sind inzwischen verändert, so dass der Charakter des Ensembles verloren ist. Das Haus Nummer 11 liegt zuoberst am Hang, direkt an Straße. Um heutigen Ansprüchen an Modernität und Wohnfläche zu genügen, entschlossen sich die Bauherren, das Gebäude komplett zu verändern. Der Keller und Teile im Erdgeschoss blieben – auch um Ressourcen zu schonen – erhalten; ihre Wände wurden neu konfektioniert. Nach Abriss von Dach und Obergeschoss wurde das Erdgeschoss erweitert und ein neues Obergeschoss gebaut. Da die Kellerräume nicht ergänzt wurden, hängt der Anbau wie ein Rucksack frei und überdacht einen trockenen Zugang zum Keller und zwei PKW-Stellplätze. Die Dämmeigenschaften der Bestandswände wurden durch ein WDVS optimiert; die Ergänzung erhielt eine hinterlüftete Vorhangfassade mit 120 Millimeter Wärmedämmung. Das neue Flachdach wurde begrünt und wird auch als Terrasse genutzt.

Termine

Sonntag, 13 Uhr, Führung

Bemerkungen

Treffpunkt: vor dem Haus

Büro

wening.architekten

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.