Tag der Architektur — 2015

TU Berlin - Haus L (Bio-Chemie und Bio-Kathalyse)

Müller-Breslau-Straße 10, 10623 Berlin | Charlottenburg-Wilmersdorf

Müller-Breslau-Straße 10, 10623 Berlin | Charlottenburg-Wilmersdorf

 

Haus L der Technischen Universität Berlin entstand 1955 als Laborgebäude auf dem Ostteil des Campus. Errichtet hat es die Bauverwaltung des Landes. Zusammen mit weiteren Häusern dieser Bauart mit typischen Keramikfassaden wird es – bei der Erweiterung der Hochschule auf diesem Gelände – als Zeugnis der Nachkriegszeit erhalten und wurde deshalb komplett saniert. Zuvor von der Lebensmittelchemie genutzt, dient es nun als Haus für die Bio-Chemie und Bio-Kathalyse mit S1- und S2-Labortechnik. Innen wurden ein großer Seminarraum und ein Isotopen-Labor integriert. Die Modernisierung ist außen nur an einem ergänzten zweiten Rettungsweg und moderner Gebäudetechnik auf dem Dach zu erkennen. Die im Lauf der Zeit übermalte Farbgebung der 1950er Jahre wurde rekonstruiert. Die Fensterelemente wurden alle erneuert und das Dach gedämmt, um das Baudenkmal energetisch zu ertüchtigen. 

Termine

Samstag, 13:00, Führung 

Bemerkungen

barrierefreier Zugang
Treffpunkt: vor dem Haus 

Büro

Fissler Ernst Architekten / FEA Consult ...

     

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.