Museum für Architekturzeichnung

Architekturführungen — 2015

Christinenstraße 18a, 10119 Berlin | Mitte

Christinenstraße 18a, 10119 Berlin | Mitte


Das Gebäude liegt am Kopf einer Reihe Berliner Mietshäuser. Es präsentiert sich als viergeschossiger Betonbau mit einem überkragenden, gläsernen Penthouse und schiefwinkligen, geschlossenen Erkern. Als Hinweis auf die Funktion zeigt die sandfarbene Betonfassade großformatige Fragmente historischer Architekturzeichnungen. Sie wurden mithilfe plastischer Matrizenschalungen vor Ort hergestellt. Zwei große Öffnungen in der Straßenfassade sind als Eingangsnische und als verglaste Loggia ausgebildet. Innen gliedert sich das Haus geschossweise: Empfang und Bibliothek liegen im Erdgeschoss, Technik und WCs im Untergeschoss, zwei unterschiedlich geschnittene Ausstellungsflächen im ersten und zweiten, das Archiv im dritten Obergeschoss und obenauf ein Besprechungsbereich mit Terrassen, die einen freien Blick über das Pfefferbergareal und den vorgelagerten grünen Stadtplatz bieten. Trotz höchster bauphysikalischer und technischer Ansprüche zur Präsentation hochwertiger Kunstwerke und historischer Dokumente wirkt das Haus einladend und macht neugierig. 

Termine

Samstag, 16:30, Führung
Sonntag, 11:30, Führung

Bemerkungen

barrierefreier Zugang
Max. 25 Personen

Büro

nps tchoban voss GmbH & Co. KG