Tag der Architektur — 2016

Dennewitz Eins

Dennewitzstraße 1, Pohlstraße 1-5, 10785 Berlin | Mitte

Dennewitzstraße 1, Pohlstraße 1-5, 10785 Berlin | Mitte


Das Projekt Dennewitz Eins entstand als Kooperation von drei Architekturbüros mit einer Baugruppe aus drei Dutzend experimentierfreudigen Bauherrinnen und Bauherren. Damit sich der Neubau städtebaulich in dem heterogenen, urbanen Umfeld behaupten kann, entstand ein frei stehender Bau, der auf einer Länge von 80 Metern drei Häuser zu einem Solitär zusammenbindet. Er markiert die Ecke gegenüber dem Park am Gleisdreieck und begleitet das Hochbahnviadukt. Auf der Südseite liegt zwischen Haus und Hochbahntrasse ein gemeinschaftlicher Garten. Er schafft eine optische Verbindung zwischen Gleisdreieck und den öffentlichen Anlagen in der Pohlstraße. Das Pendant zum Gemeinschaftsgarten ist die Dachterrasse, die als Rückzugsort mit Weitblick allen Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung steht. Das Grundstück wurde aus Kostengründen nicht unterkellert. Abstellräume sind als Metallboxen auf der Dachterrasse untergebracht. Gegründet ist der Bau auf Bohrpfählen mit einer durchlaufenden Bodenplatte. Als kostengünstigste Wärmedämmung kam ein Verbundsystem mit Armierungsschicht ohne Oberputz zum Einsatz.

Termine

Samstag, 11 Uhr, Führung
Sonntag, 11 Uhr, Führung

Bemerkungen

barrierefreier Zugang
Treffpunkt: vor dem Haus

Büro

Arge D1 (roedig.schop architekten, DMSW Architektur, sieglundalbert architekten)

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.