Dauerausstellung "Alltag Zwangsarbeit 1938-1945"

Architekturführungen — 2015

Britzer Straße 5, 12439 Berlin | Treptow-Köpenick

Britzer Straße 5, 12439 Berlin | Treptow-Köpenick


In Schöneweide liegt das einzige noch weitgehend erhaltene Ensemble eines NS-Zwangsarbeiterlager in Berlin. Das Gelände steht unter Denkmalschutz. In einer Baracke wurde die neue Dauerausstellung eingerichtet. Zu beiden Seiten des Mittelgangs reihen sich die Räume. Diese historische Struktur greift die Zonierung der Ausstellung auf: Im Hauptteil des Flurs werden Biografien von Zwangsarbeitern und Deutschen präsentiert. In den Stuben erzählen farblich differenzierte Kapitel in chronologischer Reihenfolge die Geschichte der NS-Zwangsarbeit. Die Inhalte werden in Tischvitrinen präsentiert, um den Blick aufs Gelände freizulassen. Großformatige Wandprojektionen inszenieren einzelne Themen und lockern die Struktur der Kapitel auf. Im Auftakt nimmt ein Modell des Lagers die zentrale Position im Flur ein. Das Modell wird durch Beleuchtung und Projektionen bespielt und ist nur von außen einsehbar – ganz wie das reale Lager einst nur von den Nachbarhäusern einsehbar war.

Termine

Samstag, 11:00, Führung
Sonntag, 11:00, Führung

Bemerkungen

barrierefreier Zugang

Büro

Büroberlin