Arena Halle

Architekturführungen — 2015

Eichenstraße 4, 12435 Berlin | Treptow-Köpenick

Eichenstraße 4, 12435 Berlin | Treptow-Köpenick


Nutzungserweiterung der denkmalgeschützten Arena Halle für Messe- und Galanutzungen und Kapazitätserweiterung auf 10.000 Menschen. Die große Halle entstand in den 1920er Jahren auf dem Gelände der Allgemeinen Berliner Omnibus AG an der Eichenstraße in Treptow. Sie war damals mit ihrer beeindruckenden Stahlkonstruktion eine der größten freispannenden Hallen Europas. Genutzt wurde sie zum Waschen und Pflege der Omnibusse. Den Krieg überstand die Halle weitgehend unbeschadet. Unmittelbar an der Berliner Mauer wie an der Spree gelegen, erlebte sie erst in den 1990er Jahren ihre schrittweise Umnutzung. Damit einher ging ein Umbau zur großflächigen Versammlungsstätte für zunächst 6.000 Besucherinnen und Besucher. Die aktuelle Erweiterung ist der letzte Schritt des Umbaus. Dabei wurden 2014 eine Sprinkleranlage eingebaut und die Fluchtwege neu geordnet.

Termine

Samstag, 15:00, Führung

Bemerkungen

barrierefreier Zugang
Treffpunkt: am Ticket Office

Büro

Wilk-Salinas Architekten