taz Neubau

Büro, Handel & Gewerbe Nachverdichtung Realisierte Wettbewerbsprojekte 2019

E2A Piet Eckert und Wim Eckert Architekten ETH BSA SIA AG


Neubau eines Redaktions- und Verlagsgebäudes als Ergebnis eines Wettbewerbs von 2014. Das Eckhaus ist Teil des neuen Medien-, Kunst- und Kreativquartiers im Nordwesten Kreuzbergs. Es vermittelt zwischen dem traditionellen Blockrand der Friedrichstraße und nahen Solitärbauten aus Zeiten der IBA ’87. Im öffentlich zugänglichen Erdgeschoss liegen ein Café, ein Shop und Veranstaltungsräume. Die Grundrisse der Obergeschosse sind in der Regel offen und erlauben unterschiedlichste Arbeitsformen. Die Architektur erinnert an das Stahlfachwerk des Moskauer Schabolowka-Radioturms von Wladimir Schuchow von 1922. Seine Netzstruktur erreichte mit wenig Material maximale Tragfähigkeit: Alle Teile leisten gleich viel und erreichen nur zusammen Stabilität. Es ist ein System ohne Hierarchie – und damit konstruktive Struktur und Sinnbild der Organisation in einem. Außen tritt die Netzstruktur als filigrane Schicht mit französischen Balkonen zutage.

taz Neubau

Friedrichstraße 21
10969 Berlin

E2A Piet Eckert und Wim Eckert Architekten ETH BSA SIA AG

Bauherrin

taz, die tageszeitung. Verlagsgenossenschaft eG

Projektdaten

BGF 7.825 m²
BRI 29.625 m³

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.