Metropolenhaus am Jüdischen Museum

Wohnen Nachverdichtung 2019

bfstudio-architekten GbR


Neubau mit Wohnungen, Ateliers, Laden, Gastronomie und einer Kulturplattform. Das Nutzungskonzept hatte sich in einem Konzeptverfahren zur Grundstücksvergabe durchgesetzt. Grundidee ist es, das Quartier durch ein aktives Erdgeschoss zu beleben. Dort sind Laden, Gastronomie und Projektraume einer offenen Kulturplattform untergebracht, deren Mieten bei sechs Euro pro Quadratmeter gedeckelt sind. Dieses Erdgeschoss wurde durch den Verkauf der anderen Einheiten querfinanziert. Im ersten Obergeschoss liegen zehn Einheiten, bevorzugt für Kreativgewerbe, auf den Ebenen darüber 37 Wohnungen und Maisonettes und vier Einheiten zum Wohnen und Arbeiten. Die Architektur des Neubaus basiert auf der historischen Stadtstruktur: Zur Markgrafenstraße erinnert seine Gliederung an die einstige Parzellierung. Uber drei Treppenhäuser und breite Laubengänge sind alle Einheiten barrierefrei erschlossen.

Metropolenhaus am Jüdischen Museum

Markgrafenstraße 88
10969 Berlin

bfstudio-architekten GbR

Bauherrin

METROPOLENHAUS Am Jüdischen Museum GmbH & Co. KG

Projektdaten

BGF 8.650 m²
BRI 25.675 m³

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.