EFH_SAWI

Wohnen Nachverdichtung 2019

Claudius Pratsch _ studio für architekturen


Neubau eines Einfamilienhauses. Der Eingeschosser ist so in ein Hanggrundstück unweit der Havel eingefügt, dass der Ausblick vom bestehenden Haus der Familie frei bleibt. Zwischen Ahornbäumen und einer großen Linde bildet das gekurvte Gründach einen neuen Horizont in der natürlichen Topografie. Der Rohbau wurde aus vorgefertigten Holztafelelementen in knapp zwei Wochen errichtet. Die massive Deckenplatte aus Holz ruht auf filigranen Stahlstützen. Schlafräume und Küche liegen nach Nordwesten. Hier bildet die rot lasierte Sperrholzfassade mit vorgelagertem Patio einen schützenden Rücken zum Haupthaus. Ein Glasstreifen setzt das Dach von der Fassade darunter ab. Die Wohnräume gehen fließend ineinander über. Sie liegen nach Südosten und öffnen sich über eine raumhohe Glasfassade mit drei Lamellenelementen zu einem Gartenvorplatz unter der Linde. Gestaltet hat die Außenanlagen das Büro gm013 | giencke mattelig gbr bdla.

EFH_SAWI

Gößweinsteiner Gang
14089 Berlin

Claudius Pratsch _ studio für architekturen

Bauherrin/Bauherr

Prof. Dr. Karin Wilhelm, Johann Sauer

Projektdaten

BGF 150 m²
BRI 470 m³

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.