da! Architektur in und aus Berlin — 2018

Wohnen am Kunstcampus

léonwohlhage Gesellschaft von Architekten mbH


Neubau eines Wohnhauses mit Galerieebene. Der lang gestreckte Bau liegt hinter dem Hamburger Bahnhof | Museum für Gegenwart am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal. Zusammen mit anderen Neubauten und der langen Rieckhalle des Museums bildet er den Kunstcampus – ein Quartier der neuen Europacity nördlich des Berliner Hauptbahnhofs. Geknickte Fassaden und trapezförmige Balkone prägen die Erscheinung des Siebengeschossers und verleihen ihm eine gleichsam facettierte Oberfläche. Im Erdgeschoss liegen rund um die zentrale Eingangshalle Flächen für Galerien, in denen Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler gezeigt werden sollen.

Wohnen am Kunstcampus

Am Hamburger Bahnhof
10557 Berlin

léonwohlhage Gesellschaft von Architekten mbH

Bauherrin

Groth u-invest Achte GmbH & Co. Kunst-Campus KG

Projektdaten

BGF 14.400m²
BRI 55.800 m³

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.