da! Architektur in und aus Berlin — 2018

Skulpturenzentrum Bildgießerei Noack

Löneke Architekten


Erweiterung einer Bildgießerei um ein Skulpturenzentrum mit Ateliers, Ausstellungsbereichen und Gastronomie. Das Bauwerk ergänzt die zuvor errichteten Produktions- und Montagehallen zur Spree hin. Seine Südfront folgt der Biegung des Flusses. Wie schon beim ersten Bauabschnitt bestimmen roh belassene Betonfertigelemente und große Nordverglasungen das Äußere. Im Erdgeschoss machen ein Museum, eine acht Meter hohe Galerie, zwei Läden und ein zweigeschossiger Restaurantbereich mit Skulpturengarten das Areal und die Arbeit der in der Kunstwelt renommierten Bildgießerei der Öffentlichkeit zugänglich. In den Obergeschossen sind Künstlerateliers und eine Wohnung untergebracht. Der gesamte Komplex ist barrierefrei.

Skulpturenzentrum Bildgießerei Noack

Am Spreebord 9
10589 Berlin

Löneke Architekten

Bauherrin

Bildgießerei Hermann Noack

Projektdaten

BGF 8.025 m²
BRI 34.750 m³

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.