da! Architektur in und aus Berlin — 2018

Messe Frankfurt – Eingang Galleria

Ingo Schrader Architekt BDA


Umgestaltung des Messeeingangs Galleria und des dazugehörigen Foyers in Halle 9. Die Bauten an der Theodor-Heuss-Allee entstanden bis 1983 nach Plänen von Oswald Matthias Ungers. Empfang und Foyer wurden völlig entkernt, um die Haustechnik komplett zu erneuern. Die Neugestaltung gibt der konsequent geometrischen Struktur dieser Räume eine klare, zeitgenössische Form. Die Ausstattung bindet das Systemmobiliar der Messe ein und ergänzt es durch eigens entworfene Elemente (wie den zentralen Empfangstresen). Vor der Halle entstand eine überdachte Vorfahrt für Shuttlebusse, die als Willkommensgeste den Eingang zur Straße hin betont.

Messe Frankfurt – Eingang Galleria

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt

Ingo Schrader Architekt BDA

Bauherrin

Messe Frankfurt Venue GmbH

Projektdaten

BGF (Neubau) 270 m²
BGF (Altbau) 2.200 m²
BRI (Neubau) 1.160 m³
BRI (Altbau) 9.600 m³

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.