da! Architektur in und aus Berlin — 2018

Feratti

deluse architects


Neubau eines Bürogebäudes. Das vom Berliner Verlag genutzte Haus entstand auf einem schmalen, auf zwei Seiten von Brandwänden gefassten Eckgrundstück an der Grenze von Kreuzberg und Berlin-Mitte. Ein gebäudehohes Atrium vor der längeren Brandwand sorgt auch in der Tiefe des Gebäudes für Licht. Dieser Lichthof gewährt zugleich von seinen Galerien und aus zwei gläsernen Aufzügen Einblicke in die Büroebenen. Auf 5.500 Quadratmetern Nutzfläche liegen in den fünf Obergeschossen Großraumbüros und Besprechungszimmer. Im Erdgeschoss fanden Empfang, Konferenzräume und ein Café Raum. Rahmen aus Travertin akzentuieren die verglaste Außenfassade, die nach Südosten Blicke auf den Waldeckpark bietet.

Feratti

Alte Jakobstraße 105
10969 Berlin

deluse architects

Bauherr

Harry van Caem

Projektdaten

BGF 6.400 m²
BRI 27.000 m³

      

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.