Alte Tischlerei

Wohnen — 2017

Clarke und Kuhn Architektengesellschaft mbH  


Umbau eines Hofgebäudes von 1887 zum Wohnhaus. In dem lange leerstehenden Handwerksbau mit Mansardenwohnungen entstanden sechs familiengerechte Mietwohnungen. Das Gebäude steht nicht unter Denkmalschutz, liegt aber in einem Gründerzeitquartier mit städtebaulicher Erhaltungssatzung. Ziel beim Umbau war es, Identität und Stimmungen des Ortes zu erhalten. Kappendecken und Pfeiler in den Wohnungen und große Teile des Ziegelmauerwerks blieben sichtbar. Das Haus wurde innen mit diffusionsoffenen Mineraldämmplatten gedämmt und erhielt neue, dreifachverglaste Holzfenster. Ess- und Wohnbereiche sind als offener Grundriss angelegt, die weiteren Zimmer als weiße Boxen abgeteilt. Mietergärten im Erdgeschoss, neue Balkone und eine Dachterrasse auf dem Nachbargebäude erweitern den Wohnraum ins Freie. Müll- und Fahrradraum fanden in der Seitenremise Platz.

Alte Tischlerei

Heinersdorfer Straße 3a
13086 Berlin

Clarke und Kuhn Architektengesellschaft mbH

Bauherrin

GESOBAU AG

Projektdaten

BGF 1.150 m²
BRI 3.675 m³