Verfahren der Eintragung

Die Eintragung muss beantragt werden. Die Formulare für den Antrag stellt die Architektenkammer Berlin zur Verfügung. Weitere notwendige Unterlagen sind in den Anträgen aufgeführt.

Der Antrag mit den vollständigen Unterlagen wird dem Eintragungsausschuss bei der Architektenkammer Berlin vorgelegt und geprüft. Das Verfahren vor diesem unabhängigen, an Weisungen nicht gebundenen Gremium ist gebührenpflichtig. Über die erfolgte Eintragung wird eine Urkunde ausgestellt.

Aus der Eintragung in die Architekten- oder Stadtplanerliste resultiert die personengebundene Mitgliedschaft in der Architektenkammer Berlin. In das Gesellschaftsverzeichnis eingetragene Berufsgesellschaften werden nicht Mitglied der Architektenkammer Berlin.

Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit:

für freischaffend oder baugewerblich Eingetragene 330 Euro
für angestellt oder beamtet Eingetragene 220 Euro

Architektenstempel

Mit der Eintragung in die von der Kammer geführten Listen können Kammermitglieder bei allen beruflichen Aktivitäten einen Architektenstempel nutzen.

Der Stempel enthält Angaben zur Berufsbezeichnung, den akademischen Grad, den Namen sowie die Nummer der Architekten- oder Stadtplanerliste mit dem Vermerk "Mitglied der Architektenkammer Berlin".

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.