19. Freischaffende Landschaftsarchitekt_innen bdla

2021

Der bdla vertritt aktiv die Belange der Landschaftsarchitektur in der AKB seit ihrer Gründung. Die langjährige berufspolitische Arbeit verdanken wir dem ganz besonderen persönlichen Engagement unserer Kolleginnen und Kollegen. Es ist uns gelungen, unsere beruflichen Aspekte in über 20 Gremien, von der VV bis zum Vorstand, aktiv einzubringen und die politische Relevanz guter Landschaftsarchitektur für die Resilienz von Stadt und Land kontinuierlich zu steigern. Fragen der Gesundheit, wie auch des Klimas stehen dabei nicht erst seit Covid19 im Fokus.
Die Sicherung unserer Berufsausübung, auch für kleinere und Büros in Gründung, durch zugangsoffene Wettbewerbs- und faire Vergabeverfahren wie deren auskömmliche Honorierung, bleibt stets im Blick. Digitaler Wandel wie die wachsenden Erwartungen an ein gutes Arbeitsumfeld verändern unser Tätigkeitsumfeld und die Bürokultur. Im Rahmen einer Nachfolgeinitiative der AKB unterstützen wir die Entwicklung entsprechender Büro- und Arbeitsstrukturen.

Die aktuelle HOAI-Änderung erfordert die Sicherung unserer Leistungsqualität. Wir kämpfen dafür, die Aufstellung von öffentlich-rechtlichen Planwerken und Bauvorlagen durch entsprechend beruflich Qualifizierte gesetzlich zu regeln, etwa durch einen Berufsvorbehalt für freiberufliche Leistungen in der ökologisch, sozialen und baulichen Daseinsvorsorge. Ein verbindlicher qualifizierter Freiflächenplan im Bauantrag ist ein geeignetes Instrument um die bauliche Entwicklung vom Bestand bis zum Neubau klimatisch, ökologisch, funktional räumlich zu integrieren und das Gesamtvorhaben baukulturell aufzuwerten. Dessen Einführung würde über Berlin hinaus ein wirksames Zeichen setzen.

Der bdla tritt zur Wahl mit einer Liste angestellter Landschaftsarchitektinnen Und Landschaftsarchitekten u.a. mit Gil Ramer und Britta Deiwick sowie mit einer Freischaffendenliste u.a. mit Daniel Sprenger und Prof. Ulrike Böhm an. Wir haben noch einiges vor. Unser Programm und unsere Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie unter www.bdla.de/landesverbaende/berlin-brandenburg

1. Daniel Sprenger

Name: Daniel Sprenger
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Die klimagerechte zukunftsfähige stadt-‚ landschafts- und soziokulturelle Gestaltung Berlins ist das Ziel als Vizepräsident AKB, Mitglied Ausschuss Landschaftsarchitektur der BAK, AK Gartendenkmalpflege bdla, Beratungsausschuss Kunst Land Berlin.


2. Mareike Schönherr

Name: Mareike Schönherr
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Gute Gestaltung braucht starke Landschaftsarchitekt*innen in interdisziplinären Teams. Ich engagiere mich für einen intensiven Austausch zwischen Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Architektur und Chancen von Frauen im Planungsalltag.


3. Eike Richter

Name: Eike Richter
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Engagement im AK Stadtentwicklung + Partizipation für eine grün-geprägte und nachhaltige Stadtentwicklung. Landschaftsarchitektur und ihre Schwesterdisziplinen sind bei der Anpassung an den Klimawandel unverzichtbar und benötigen starke Stimmen!


4. Barbara Willecke

Name: Barbara Willecke
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Städtische Räume als soziale Infrastruktur gewinnen immer mehr an Bedeutung. Ich betrachte Beteiligung und Planung als integrierte, miteinander vernetzte Prozesse, in deren Ergebnis räumliche Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Vielfalt entstehen.


5. Udo Bode

Name: Udo Bode
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Mein persönliches Anliegen ist die Durchsetzung unserer berufsständischen Interessen. Für die erfolgreiche parlamentarische Arbeit ist es wesentlich, gut vernetzt und vorbereitet die Vielzahl an Sachthemen der Architektur gemeinsam zu bearbeiten.

6. Prof. Ulrike Böhm

Name: Prof. Ulrike Böhm
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Ich setze mich ein für faire Vergabe- und vor allem Wettbewerbsverfahren, für die Möglichkeit, dass auch junge Büros über dieses Instrument an interessante Aufträge kommen können, und für eine konsequente Werbung für die Anwendung der HOAI.

7. Barbara Hutter

Name: Barbara Hutter
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Mein persönliches Anliegen ist die Durchsetzung unserer berufsständischen Interessen im Innen- und Außenverhältnis sowie gut vernetzt und vorbereitet die Vielzahl von Sachthemen in einer Wahlperiode gemeinschaftlich zu bearbeiten.

8. Astrid Zimmermann

Name: Astrid Zimmermann
Fachrichtung: Landschaftsarchitektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
Ich werde die Belange der Landschaftsarchitektur in der Kammerarbeit deutlich herausarbeiten, den Austausch mit den anderen Fachrichtungen im interdisziplinären Dialog suchen und mich für die Chancengleichheit der Frauen in unserem Beruf einsetzen.